Viel zu lernen, Aspyr noch hat!

Vorab kann man schon mal sagen, dass die Macht mit den Entwicklern von Aspyr war, doch sie war nur schwach. Star Wars the Force Unleashed Ultimate Sith Edition...

von - Gast - am: 27.12.2010

Vorab kann man schon mal sagen, dass die Macht mit den Entwicklern von Aspyr war, doch sie war nur schwach. Star Wars the Force Unleashed Ultimate Sith Edition trumpft durch eine spannende Story, die aber unter spielerischen Macken zu leiden hat.


Die Grafik
Zur Grafik gibt es nur so wenig zu sagen, wie es auch grafische Einstellungsmöglichkeiten gibt. Einstellen kann man nämlich lediglich die Auflösung und nach dem zweiten Patch noch das Häkchen bei „hohe grafische Details“ entfernen. Somit bleibt nicht viel Spielraum um mit hoher Auflösung in das Star Wars- Abenteuer zu ziehen. Kantenglättung (AA) und den anisotroper Texturfilter (AF) muss man somit im Grafikarten-Treiber einstellen.
Im Spiel findet man dann aber doch teils grafisch aufwendigen Landschaften die sich durchaus sehen lassen können doch auch teils matschige Texturen wie die Schrottberge auf Raxus Prime. Doch es gibt nur wenige Spiele, in denen man so viel zerstören kann wie jegliche Glasscheiben, was in einem grafisch hübschen Scherbenhaufen endet.


Das Gameplay
Am Gameplay merkt man, dass es sich hierbei um eine Konsolenportierung handelt. Da ich das komplette Spiel mit Maus und Tastatur durch spielte, kamen mir doch Tastenkombinationen für Kombos in den Weg, die nur sehr schwer zu merken sind geschweige denn auszuführen sind. Das Glück im Unglück ist, dass man diese Kombos fast gar nicht benötigt sondern durchaus sinnloses Draufgehaue mit dem Laserschwert ausreicht um weiter zu kommen. Die Endgegner besiegt man meist genauso, braucht dann aber doch etwas Geschick und Taktik. Wenn der Lebensbalken der Gegner kurz vor Ende steht, startet ein Reaktionsspielchen mit zu drückenden Tastenkombinationen, die im unteren Bildschirmrand zu sehen sind. Verpasst man einmal eine Taste, wird einfach von neu gestartet. Diese Kämpfe sehen zwar spektakulär aus, ich selber bekam davon aber nicht viel mit, da ich mich auf die Tastenkombination konzentrieren muss.


Die Story
Das Beste kommt zum Schluss, denn die Story von Star Wars the Force Unleashed Ultimate Sith Edition, die zwischen dem 3. und 4. Star Wars Filmen spielt, macht die spielerischen Macken durchaus weg. Erst ab dem dritten Level baut sich Spannung und Interesse auf, was dann aber bis zum Schluss mit unerwarteten Wendepunkten anhält um sich am Ende für die dunkle oder helle Seite zu entscheiden. Wobei die helle Seite durchaus mit dem weiteren Verlauf im 4. Star Wars Film einen Sinn ergibt, der weitere Verlauf bei Beschluss der dunklen Seite aber nicht passt.
Außerdem hat die Ultimate Sith Edition noch drei Zusatzlevel im Paket, ein Level passt zur Story, in den anderen Beiden ist man dann aber als Sith unterwegs.


Stabilität
Das Spiel läuft nicht ganz stabil und hat mit einigen Abstürzen zu kämpfen, auch nach den zwei Patches. Auch beim Start kann es vorkommen, dass Ton aber kein Bild da ist und man muss das Spiel abbrechen und neu starten. Diese Probleme traten aber nur ein paar Mal auf und sind wahrscheinlich bei der unterschiedlichen Ausstattung jedes PC etwas anders bis gar nicht da.


Fazit
Star Wars the Force Unleashed Ultimate Sith Edition ist durchaus ein gelungenes Spiel mit toller Story aber ein paar Macken, doch mit einem momentanen Preis von 10€ kann man nicht viel falsch machen.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 5, weniger als 10 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.