Zu Teuer und Überbewertet

Ich hatte mich bislang gesträubt Diablo 3 zu spielen. Es schien mir in vielen Videos zu einfach, zu beliebig. Als ich dann aber mal die Demo angespielt...

von Karakla am: 10.02.2013

Ich hatte mich bislang gesträubt Diablo 3 zu spielen.

Es schien mir in vielen Videos zu einfach, zu beliebig. Als ich dann aber mal die Demo angespielt habe (Starter Paket), gefiel es mir so gut das ich die Onlineaktivierung für 60 € durchgeführt habe.

Meines erachtens war das ein Fehler. Diablo 3 mag zwar an sich Rund laufen, ist aber in keiner Kategorie ein herausragendes Spiel, dabei muss ein Spiel NICHT innovativ sein um zu begeistern.

 

Grafik

Ich würde die Grafik als mittelwertig bewerten und sie geht Inordnung, trotz Comic-Artigkeit. Nur die Animationen wirken extrem gestelzt. Dabei geht es mir weniger um die Kampfanimationen sondern viel mehr um die Sprach- und Gestikanimationen in den vielen Gesprächen und Ingame zwischensequenzen. Das ganze kommt einfach nicht gut rüber und bei einigen Stellen wäre ein kurzer CGI Film besser gewesen und hätte mehr Atmosphäre gebracht. Was mich zum nächsten Unterpunkt führt.

 

Atmosphäre

Die Level, auch wenn sie teilweise extrem klein sind, sind super gestaltet. Sie transportieren Beklämmung und leid. Szenen wie 3 tote Bauern und 1 toter Zombie am Boden lassen erahnen was sich hier abgespielt hat. Auch viele Mini-Events sind wirklich sehr gut gestaltet. Einige wiederum sehr Fantasy- und Auftragslastig die jeden Sinn für Kausalität vermissen lassen.

Ein Gutes Beispiel: Als wir die Leiche eines toten Abenteurers finden erhebt sich sein Geist und schreit: NEIN DAS DARF NICHT SEIN, NIEMALS! und greift mich an. Tragisch, überraschend.

Ein negativ Beispiel: Ich durchstreifen im 1. Akt die Felder des Elends, die früher einmal die Heimat vieler Bauern waren, nun aber von Ziegenmenschen überannt wurden und die dieses Gebiet nun besetzt haben. Da taucht ein Bauer auf und meint: "Bitte verscheucht die Aasfledermäuse und zerstört ihre Nester von meinen Bauernhof." 4 oder 5 dieser Nester plus Bewohner glauben daran. Das ganze wirkt halt extrem gestelzt und Fantasy-Questartig.

Darüber hinaus wird die Atmosphäre immer wieder von Stimmungskillern heimgesucht. In den Hallen der Agonie findet man leidende Menschen, Bücher des wahnsinnig geworden Königs Leorics. Dann auf einmal einen Kerl in einer Eisernen Jungfrau der einfach nur meint als wir ihn befreien "Ups, wie bin ich den hier reingeraten?" Oder auch die Enzyklopedie, die einem erklärt was für Monster das sind, woher sie kommen. MAN ERKKÄRT NICHT WAS DAS FÜR MONSTER SIND, WAS SIE WOLLEN UND WIE SIE FUNKTIONIEREN! Das nimmt dem ganzen den schrecken. Auch ein weiterer Stimmungskiller sind die letzten beiden großen Übel. Azmodan und zum Schluss Diablo (der anscheinend in einer Geschlechtskrise steckt ob er nun Mann oder Frau ist). Azmodan erscheint immer als Illusion nachdem wir seine Armee dezimiert haben und seine Plänen immer mehr den verhindern. Das hat was von nervigen Telefonanrufen eines geistig minderbemittelten der einfach nur ins Telefon "IDIOT" schreit und gleich wieder auflegt. Es ist nicht bedrohlich. Es nimmt auch hier wieder den Schrecken. Und Diablo ist da nicht besser.

Von daher sieht man wie die Leute im Leveldesign eine echt gute Atmosphäre aufbauen die durch die Leute die anscheinend für den Text im Spiel verantwortlich waren diese gleich wieder zerstören.

 

Gameplay

Das Gameplay geht flüssig von der Hand. Auch die Gestaltung via 4 aktiv Fertigkeitsslots + Linke/Rechte Maustaste + 3 Passiv Fertigkeitsslots empfinde ich als gelungen. Man kämpft sich gut durch die Massen der Monster.

Schlecht ist allerdings das man nach Level 30 nicht mehr das Gefühl hat sich durch sein eigenes Handeln zu verbessern. Danach hat man alle Fertigkeitsslots freigeschaltet (Aktiv wie Passiv) und es geht nur noch darum verschiedene Fertigkeiten freizuschalten die nicht besser, sondern nur "anders" sind, also unterschiedliche Effekte besitzen.

Der Charakter verbessert sich kaum merklich, eigentlich gar nicht, durch sein Level mehr sondern nur noch durch seine Ausrüstung, was mich zu meinem nächsten Unterpunkt führt.

 

Ausrüstung

Das was an Ausrüstung droppt ist der der letzte Witz. Die Ausrüstung die ich finde ist ca. 5-15 Level unter dem meinem. Das mag im Schwierigkeitsgrad "Normal" noch Inordnung sein, aber bei schwereren Schwierigkeitsgraden MUSS man das Auktionshaus verwenden wenn man Land sehen und nicht in einem Meer von Monstern untergehen will.

 

Fazit

Das Spiel ist für 60 € bei 4-10 Stunden für einen Schwierigkeitsgrad zu teuer gewesen. Ich empfehle jedem interessenten daher zu warten und zu hoffen das Spiel auf einem Grabbelstisch für 10-20 € zu kaufen.

Abschließend bleibt von mir noch zu sagen: WTF? Das soll ein AAA-Titel von Blizzard sein? Was habt ihr all die Jahre getrieben? Das Spiel soll angeblich seit 12 Jahren in der Entwicklung sein, selbst wenn es nur Halb solange in der Entwicklung ist, ist es eine Schande was da raus gekommen ist und kein würdiger Diablo nachfolger.

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Gute Atmosphäre...
  • Schöne Möglichkeit seinen Charakter zu gestalten...
  • Tolles Begleitersystem, endlich haben die eine Persönlichkeit und praktische Fähigkeiten die einem im Kampf helfen.
  • ...die Regelmäßig zerstört wird.
  • ...die später keine VERBESSERUNG des Charakters mehr zulässt.
  • Zu geringe Spielzeit.
  • Teilweise zu kleine und zu wenige Level.
  • Generell zu geringe Spielzeit.
  • Späterer Zwang das Auktionshaus zu verwenden, da keine guten und vor allem dem Level angepassten Gegenstände mehr droppen.

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

zu leicht

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen