F1 2015

Genre: Rennspiel

Entwickler: Codemasters

Release: 10.07.2015 (PC, PS4, Xbox One)

Wertungzu F1 2015
GameStar

»Gutes F1-Rennspiel, das mit deutlichen Schwächen bei Umfang, Strafensystem und Schadensmodell aber eine Menge Potenzial verschenkt.«

GameStar
Präsentation
  • stabile Framerate mit 60 fps
  • schicke Automodelle und Strecken
  • gute Effekte wie Funkenflug und Hitzeflimmern
  • ordentlich animierte Siegerehrungen
  • schwache Motorensounds

Spieldesign
  • präzises, direktes Fahrgefühl
  • gute Steuerung mit Controller und Lenkrad
  • Zusammenspiel mit der Box
  • wenig Flexibilität bei Spielmodi
  • halbgares Schadensmodell

Balance
  • meist gut agierende Gegner-KI
  • etliche an- und abschaltbare Fahrhilfen
  • angenehme Lernkurve
  • für Sim-Fans nach wie vor zu anspruchslos
  • unausgegorenes Strafensystem

Story/Atmosphäre
  • komplette F1-Lizenz
  • tolles Geschwindigkeitsgefühl
  • verbesserte Präsentation
  • kein Safety-Car
  • gelangweilte Kommentatoren

Umfang
  • Meisterschaft, Einzelrennen, Zeitfahren
  • Multiplayer-Modi für 16 Spieler
  • kein Karrieremodus
  • keine Coop-Karriere oder Splitscreen-Rennen
  • Profisaison-Modus ist Mogelpackung

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen