Flatout 4: Total Insanity

Genre: Rennspiel

Entwickler: Kylotonn Entertainment

Release: 04.04.2017 (PC), 17.03.2017 (PS4, Xbox One)

Wertungzu Flatout 4: Total Insanity
GameStar

»Belangloses und holprig wirkendes Action-Rennspiel, dessen Kernidee sich mittlerweile überholt hat.«

GameStar
Präsentation
  • läuft flüssig
  • nette Streckenoptik
  • ordentliche Lichteffekte
  • schlimme Motorengeräusche
  • hässliche Fahrzeugmodelle

Spieldesign
  • bei den Rennen geht viel kaputt
  • nette Minispielchen
  • dumme KI
  • schwammiges Fahrverhalten
  • lahmes Schadensmodell

Balance
  • schneller Einstieg
  • Steuerung vielfältig anpassbar
  • kein einstellbarer KI-Schwierigkeitsgrad
  • Gegner in der Karriere unausgegoren
  • manche Minispiele unzureichend erklärt

Story/Atmosphäre
  • viele Streckenelemente zerstörbar
  • ordentliches Geschwindigkeitsgefühl
  • Minispiele im Multiplayer witzig
  • teils seltsames Kollisionsverhalten
  • chaotische Extrawaffen-Rennen

Umfang
  • Karriere-Modus
  • konfigurierbare Einzelrennen
  • Party-Modus für bis zu acht Spieler
  • nur 20 Autos
  • mangelnde Streckenvariation

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen