12 Tipps & Tricks zu Die Sims 3

Zum Verkaufsstart von Die Sims 3 versorgen wir Sie mit den wichtigsten Tipps und Tricks für den Einstieg. Wo gibt's kostenloses Essen und...

von GameStar-Team am: 27.05.2009

Zum Verkaufsstart von Die Sims 3 versorgen wir Sie mit den wichtigsten Tipps und Tricks für den Einstieg. Wo gibt's kostenloses Essen und Trainingsmöglichkeiten? Was ist bei der Wohnungseinrichtung zu beachten und wie Befriedigen Sie die Bedürfnisse Ihrer Sims?

In unserem Spieletipps-Bereich finden Sie noch weitere nützliche Ratschläge für Die Sims 3.

Kostenlose Annehmlichkeiten
Wenn Ihre Sims zu Beginn einer Partie in spärlich eingerichteten Häusern leben, müssen sie nicht zwangsläufig auf Annehmlichkeiten verzichten und können sogar noch Geld sparen, denn in der Stadt gibt’s vieles umsonst. Kostenloses Essen steht zum Beispiel im Schwimmbad und im Stadtpark, im Fitnesscenter gibt’s einen Kühlschrank mit Snacks. Dort trainieren sie auch kostenlos an effizienten Fitnessgeräten, nutzen die Stereoanlage und den HD-Fernseher und finden Duschen und Badewannen. Im Stadtpark gibt’s Schachtische fürs Logik-Training und sogar einen fest installierten Laptop zum spielen, surfen und schreiben. Noch einfacher: Klingeln Sie einfach bei den Nachbarn und benutzen deren Einrichtung!

Vorausplanen
Wie immer bei den Sims gilt: Bei der Wohnungsgestaltung müssen Sie die Situation der Bewohner im Blick behalten. Wenn ein Baby in der Familie lebt, sind ein Kinderbett, ein Hochstuhl und ein Töpfchen Pflicht. Bedenken Sie bei größeren Familien (oder Wohngemeinschaften), das selbst gute Freunde das Bad nicht miteinander teilen. Damit Sims in dringenden Fällen nicht vor der Tür warten müssen, bis der Sim drinnen fertig gebadet hat, empfiehlt sich ab vier Personen ein zweites Bad mit Klo und Dusche. Achten Sie auch darauf, dass Sims nur dann ein Schlafzimmer miteinander teilen, wenn sie gut befreundet sind, und ein Bett nur als Paar. Im Zweifel muss also ein zweites oder gar drittes Schlafzimmer her.

Anhaltende Stimmungen
Während Ihr Sim schläft oder bei der Arbeit ist, haben Sie keinen Einfluss auf seine Bedürfnisse, was in der Regel bedeutet: alles verschlechtert sich, der Sim wird grummelig. Eine der wichtigsten Neuerungen in Die Sims 3 ist, dass sie diesem Launeverlust vorbeugen können -- nämlich durch anhaltende Stimmungseffekte. Das Prinzip ist einfach: Wenn Ihr Sim besonders gut gegessen hat, ist er nicht nur satt, sondern wird auch für einige Stunden kaum mehr hungrig. Wenn er sich blendend amüsiert hat, dann hält die gute Unterhaltung längere Zeit vor, der Spaßpegel fällt nicht -- und so weiter. Sie sollten deshalb versuchen, Ihre Sims vor allem vor der Arbeit gezielt zu stärken. Lassen Sie sie immer ausschlafen, am besten im bequemen Bett (»Gut ausgeruht«, Laune +25), servieren sie hochwertiges Essen (»Gute Mahlzeit, Laune +15), schicken Sie sie kurz vorher in die Dusche (»Blitzblank«, Laune +10).

Vor allem aber gilt: Je länger ein Sim eine positive Tätigkeit ausübt, desto länger wirkt deren Effekt nach. Unter Umständen kann es also sinnvoll sein, einen Sim zum Beispiel nicht nur eine Stunde lang tanzen zu lassen, sondern gleich zwei oder drei, denn selbst wenn sein Spaßpegel bereits voll ist. Aber durch die Extrazeit bleibt ihr Sim hinterher deutlich länger bei guter Laune, was ihn zum Beispiel durch den Schlaf trägt, ohne dass der Spaßpegel leidet.

Wünsche
In bestimmten Situationen kehren Wünsche immer wieder. Davon können Sie profitieren. Wenn Ihre Familie Zuwachs durch ein Baby bekommen hat, dann wünschen sich die Eltern den Kauf von bestimmtem Kinderspielzeug. Notwendig ist das in den seltensten Fällen, es genügt, immer ein einziges Spielzeug im Haus zu haben. Kaufen Sie also das gewünschte Spielgut, wechseln Sie zurück in den Sim-Modus, um die Lebenszeitpunkte zu kassieren, und verkaufen Sie das Objekt anschließend sofort wieder. Nach einiger Zeit werden Ihre Sims erneut den Wunsch nach dem Spielzaugkauf äußern.

Wenn Sie vorhaben, Ihre Sims bestimmte Dinge tun zu lassen, dann können Sie oft passende Wünsche provozieren. Wenn Sie zum Beispiel einen Sim zu mehreren Stunden Krafttraining verdonnern, dann unterbrechen Sie den Vorgang nach einiger Zeit. Ihr Sim wird sich nun wünschen, bis zur Erschöpfung zu trainieren. Versprechen Sie ihm den Wunsch, und setzen Sie das Training fort – schon gibt’s extra Zufriedenheitspunkte. Anderes Beispiel: Wenn Sie ein Techtelmechtel planen, lassen Sie Ihre verliebten Sims zuvor etwas flirten und sich romantisch umgarnen. Der Wunsch nach einem Stelldichein im Bett folgt von allein.

Schnelle Jobsuche
Sie müssen in Die Sims 3 nicht mehr die Zeitung bemühen, um einen passenden Job für Ihren Sim zu finden. Jede mögliche Arbeit können Sie auch direkt antreten, indem Sie in der Stadt die Arbeitsstelle suchen und auf »Karriere starten« klicken.

Inventar-Teleport
Bewegliche Gegenstände, die Ihre Sims im Inventar tragen können -- so wie Bücher, Lebensmittel, Bälle -- können Sie im laufenden Spiel von Hand aus dem Inventar verschieben, und zwar unabhängig davon, wo sich Ihr Sim befindet. Ihr Sim muss gekaufte Lebensmittel zum Beispiel nicht selbst in den Kühlschrank legen, das können Sie von Hand erledigen, auch während das Spiel pausiert ist. Die tägliche Zeitung verfrachten Sie sofort ins Inventar, ohne dass der Sim sie selbst einsammeln müsste. Ausgelesene Bücher legen Sie zurück in den Schrank oder bewegen sie ins Inventar des nächsten Sims, selbst wenn der an der anderen Ecke der Spielwelt steht. Das spart wertvolle Zeit.

Gegenstände mitnehmen
Manche Gegenstände aus Ihrem Haushalt können Sie ins Inventar des Sims legen, selbst wenn das nicht offensichtlich ist. Das beste Beispiel ist die Gitarre. Musikalische Sims verbessern sich auf Dauer nur dann effizient, wenn sie in der Stadt bei Feiern oder im Stadtpark gegen Trinkgeld spielen. Das geht nur, wenn Sie dem Sim die Gitarre von Hand ins Inventar ziehen.

Geburtstagstorte
Wenn Sie sich für die Geburtstagstorte den Gang zum Supermarkt sparen wollen, dann wechseln Sie in den Einrichtungs-Editor und klicken auf den ganz rechten Reiter »Draußen«. In der Rubrik »Draußen kochen« können Sie die Torte kaufen. Der Preis ist der Gleiche, 30 Simoleons.

Frucht for free
Früchte und Gemüse müssen Sie nicht unbedingt im Supermarkt kaufen. Zum einen können Sims mit der Fähigkeit »Gartenarbeit« die gesunde Nahrung selbst züchten, zum anderen gibt es in der Spielwelt reich gefüllte Bäume und Sträucher, die sich abernten lassen, zum Beispiel an der Sonnenhügel-Quelle.

Auf Sammeltour
In der gesamten Stadt liegen Samen und Steinbrocken herum, die Ihre Sims einsammeln können. Dazu kommen Schmetterlinge und Käfer, die an bestimmten Orten herumschwirren, zum Beispiel auf dem Friedhof. Sie finden die kleinen weißen Samen, gräulichen Steine und schwirrenden Insektenwolken ganz einfach, indem Sie in der Nahansicht über das Gelände scrollen und die Augen offen halten. Ein Sim muss dafür nicht in der Nähe sein.

Samen sind die wichtigste Quelle von exotischen Pflanzen für Sims mit der Gartenarbeit-Fertigkeit. Steine lassen sich einschmelzen (was per Post geht und einen Tag dauert) und anschließend verkaufen. Insekten können Sie benennen und am Institut für Wissenschaft und Technik der Wissenschaft spenden, was Ihnen ebenfalls Geld einbringt.

Wenn Sie eine Familie führen, dann sollten Sie das Sammeln von Objekten einem einzelnen Sim überlassen, denn die gefundenen Dinge werden pro Sim in einem eigenen Herausforderungs-Register gezählt und können Boni freischalten.

Meteor finden
Wer durchs Teleskop nach Himmelskörpern sucht, hat die Chance, einen fallenden Meteoriten zu beobachten. Dessen Position wird auf der Stadtkarte markiert. Wenn Sie den Meteor finden und einsammeln, können sie ihn für einen ordentlichen Batzen Geld verkaufen – sogar noch ein bisschen mehr, wenn sie vorher seine Zusammensetzung analysieren.

Neue Klamotten für alte Leute
Wann immer Ihre Sims altern und so den Lebensabschnitt wechseln, steckt sie das Spiel in Zufallsklamotten. Falls Ihnen die nicht gefallen, können Sie an jeder Schlafzimmerkommode mit der Option »Outfit planen« in den Charakter-Editor wechseln und selbst passende Kleider aussuchen.

Cheats

Die Sims 3 enthält eingebaute Cheats, die Sie genauso aktivieren wie im Vorgänger. Durch die Tastenkombination »Strg« + »Umschalt« + »c« öffnen Sie die Konsole. Hier tippen Sie einen Cheatcode ein, um ihn zu aktivieren. Der Befehl »help« zeigt einige -- aber nicht alle! – der möglichen Codes samt englischer Beschreibung. Die meisten Cheats aus Die Sims 2 funktionieren im Nachfolger nicht mehr, aber die Geld-Cheats gibt es noch.

» Zu den Cheatcodes für Die Sims 3

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.