Alle Hack-Module der Closed Beta im Überblick

Die Hack-Module, die wir in der Closed Beta von Doom ergattern und einsetzen können, funktionieren prinzipiell alle gleich. Wählen wir beim Respawn...

von GameStar-Team am: 01.04.2016

Die Hack-Module, die wir in der Closed Beta von Doom ergattern und einsetzen können, funktionieren prinzipiell alle gleich. Wählen wir beim Respawn ein Modul aus einer der drei Oberkategorien »Wahrnehmung«, »Boosts«, und »Wallhacks«, wird sein Bonus-Effekt sofort aktiviert und läuft nach einiger Zeit ab.

Jedes gesammelte Hack-Modul können wir allerdings nur ein einziges Mal einsetzen, wir müssen also etwas darauf achten, sie nicht zu verschwenden. Außerdem gibt’s die Boni in drei verschiedenen Qualitätsstufen: Bronze, Silber und Gold. Je höher die Stufe, desto mächtiger die Boni.

Wahrnehmung:

Lebenszeichen: Zeigt die Gesundheit der Gegner für 60/90/120 Sekunden an.

Nachschubtimer: Zeigt die Respawn-Zeiten der Pickups für 60/90/120 Sekunden an.

Boosts:

Kopfgeld: Verleiht 60 Sekunden lang für jeden Kill 50/75/100 Erfahrungspunkte mehr. In der Beta nur bedingt nützlich, da wir sehr schnell aufsteigen und bei Stufe 15 sowieso Schluss ist.

Panzerung: Der Spieler startet mit 5/8/10 Rüstung, wobei der Betrag bei jedem erneuten Respawn summiert wird. Hält 120 Sekunden lang an.

Wallhacks:

Machtbesessen: Zeigt für 60/90/120 Sekunden das nächste Super-Pickup an.

Vergeltung: Verrät für 30 Sekunden die Position sowie die Lebenspunkte des für den letzten eigenen Tod verantwortlichen Spielers.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.