Die Visiere und Zieloptiken in Battlefield 4

Der Visier-Guide stellt die in Battlefield 4 enthaltenen optischen Zielhilfen - wie Reflexvisiere, Holo-Sights und Zielfernrohre vor. Welches Visier für welche...

von GameStar-Team am: 22.11.2013

Kurze Distanzen - Reflex Red Dot Sight (RDS)

Das Reflex RDS wird häufig als eines der ersten Visiere freigeschaltet – egal, ob in der Sturmgewehr-, der PDW- oder der Carbine-Klasse. Meist sind lediglich 10 Kills nötig, um an das RDS zu kommen. Es ist eine gute Alternative zum Iron Sight (Kimme und Korn), trotzdem gibt es bessere Rotpunktvisiere für kurze Distanzen.

Kurze Distanzen - Coyote Red Dot Sight (RDS)

 

Das Rotpunktvisier Coyote ist ein exzellentes Rotpunktvisier für kurze Distanzen: Es nimmt kaum Platz auf dem Bildschirm ein und blockiert die Sicht dadurch praktisch überhaupt nicht – eine bessere Übersicht liefert kein optisches Visier in Battlefield 4. Die Zielverfolgung fällt dadurch deutlich leichter, als bei vergleichbaren RDS-Visieren oder dem Iron Sight. Einziger Nachteil: In hektischen Situationen oder im Gegenlicht (Sonne, Taschenlampen, Laser) kann der kleine Zielpunkt auch mal untergehen. Als Battlepack-Upgrade kann es außerdem unter Umständen lange dauern, bis das Coyote RDS freigeschaltet ist.

Kurze Distanzen - Kobra RDS

Das Kobra-Visier bietet statt einem roten Punkt ein halbes Zielkreuz aus drei roten Strichmarkierungen. Im Gegensatz zu den klassischen Rotpunktvisieren geht so auch in hitzigen Situationen und bei blendendem Gegenlicht das Zielkreuz gut sichtbar. Ähnlich wie das Coyote RDS nimmt das Kobra-Visier relativ wenig Raum auf dem Bildschirm ein.

Kurze Distanzen - Holo-Visier

Das Holo-Sight bietet keine Vergrößerung (1-facher Zoom). Die Zielerfassung besteht aus einem roten Außenkreis und einem Rotpunkt in der Mitte. Dadurch bleibt der Zielpunkt stets gut sichtbar, auch bei Explosionen und Gegenlicht. Der Nachteil des Holo-Visiers liegt in der Größe und der klobigen Bauweise: Es nimmt so viel Raum auf dem Bildschirm ein, dass die Verfolgung von sich bewegenden Feinden und die Entdeckung von versteckten Gegnern in den Sichtwinkeln schwierig sein kann. Das Visier liefert also gute Zielerfassung aber schlechte Übersicht.

Kurze Distanzen - HD-33

Das HD-33 ist von der Zieloptik identisch mit dem Holo-Visier (Kreis+ Rotpunkt), bietet aber eine weitaus bessere Übersicht. Seine Form ähnelt der des Coyote RDS und blockiert das Sichtfeld ebenso nur minimal – die Verfolgung von sich bewegenden Zielen ist mit dem HD-33 also wesentlich einfacher, als mit dem Holo-Visier. Das HD-33 wird via Battlepack freigespielt.

Kurze Distanzen - PKA-S

Dieses Visier bietet ebenfalls eine Kreis-und-Punkt-Visierung ohne Vergrößerung, wie das Holo und HD-33. Im Gegensatz zum den genannten Zieloptiken ist es nicht eckig sondern rund verschiebt den Schwerpunkt gleichzeitig nach oben. Damit ist im unteren und mittleren Bereich des Visiers die Übersicht größer, während der Bereich oberhalb der eigentlichen Visierung stärker verdeckt ist. Letztlich eine Geschmacksfrage, stellt das PKA-S eine durchaus sinnvolle Alternative für kurze Distanzen dar.

Mittlere Distanzen - M145

Das M145 ist das erste von drei Mitteldistanz-Visieren mit einer 3,4-fach-Vergrößerung in Battlefield 4. Die Optik schränkt nach oben die Übersicht stärker ein, als im übrigen Bereich des Sichtfeldes. Durch die Kombination des schwarzen modernen Voll-Zielkreuzes mit dem halben Zielkreuz aus drei roten Strichmarkierungen ist es sowohl auf dunklen, wie auch auf hellen Hintergründen sehr gut zu erkennen.

Mittlere Distanzen - Prisma

Das Prisma ist das zweite Visier in Battlefield 4 mit einer 3,4-fachen-Vergrößerung.  Wie auch das M145 kombiniert die Zieloptik zwei Zielkreuze.  Zum Einsatz kommt eine Abart des modernen Rangefinding-Scopes kombiniert mit einem kleinen, roten Zielkreuz in der Mitte. Zugleich nimmt es im Gegensatz zum M145 weniger Platz des sekundären Sichtfeldes ein.

Mittlere Distanzen - PK-A

Das PK-A ist das minimalistischste Zielvisier der drei 3,4-fach-Optiken. Es kommt mit einem  klassischem russischen Chevron-Zielbild - ein schwarzes horizontales Zielkreuz, das im Zentrum einen roten Zielkreis mit einem Rotpunkt in der Mitte führt. Durch sein simples Design bietet es die meiste Übersicht.


 

Mittlere Distanzen - ACOG

Das Advanced Combat Optical Gunsight (ACOG) ist das erste von drei Mitteldistanz-Visieren mit einer 4-fach-Vergrößerung in Battlefield 4. Das Fadenkreuz entspricht dem »German Reticle«-Layout, kombiniert mit rotem V-Zieldreieck in der Mitte. Es schränkt die Sicht von allen 4-fach zoomenden Visieren am geringsten ein. Ob man mit dem Dreieckvisier gut zurecht kommt, muss jedoch jeder in Gefechten selbst austesten.

Mittlere Distanzen - JGM-4

Das JGM-4 bietet genau wie auch das ACOG eine 4-fach-Vergrößerung. Die Optik verfügt über ein ballistisches Zielbild, das die Berechnung des Absinkens der Kugel auf mittlere bis große Distanz erleichtert. Es ist gut für Karabiner geeignet.  In der Mitte befindet sich noch ein Dreistrich-Rotpunkt-Visier, sodass es sich auch auf dunklen Hintergründen gut abhebt.

Mittlere Distanzen - PSO-1

Das PSO-1 ist das letzte der Visiere für mittlere Distanzen, das mit einem 4-fach-Zoom ausgestattet ist. Das SVD-Visier bietet jedoch gegenüber den anderen beiden 4-fach-Optiken keine Vorteile. Da es zugleich aufgrund seiner klobigen Bauweise das Sichtfeld am stärksten einschränkt, sollte man besser zu einem der anderen beiden Visiere greifen.

Weite Distanzen - CL6X

Hinweis: Für alle Scharfschützen-Visiere sollte beachtet werden, dass diese Optiken stark reflektieren, wenn sie Angelegt werden und man somit für Gegner gut erkennbar ist. Dieser Glanz-Effekt (scope glint effect) tritt bei einem Blickwinkel kleiner zehn Grad zum Ziel auf.

Das CL6X bietet eine 6-fach-Vergrößerung und ist damit unter den Scharfschützen-Visieren das mit dem geringsten Zoom. Es richtet sich daher mehr an mittelweite als an wirklich weite Distanzen.  

Weite Distanzen - PKS-07

Das PKS-07 ist mit einem 7-fach-vergrößerndem Objektiv ausgestattet. Die Optik verwendet dabei ein SVD-ähnliches Zielkreuz. Wie auch das CL6X ist das PKS-07 wegen seines nicht ganz so starken Zoomfaktors nicht für ganz große Entfernungen geeignet. Auch Assault Rifles und Karabiner können mit dem PKS-07 ausgerüstet werden.

Weite Distanzen - Zielfernrohr

Das schlicht Zielfernrohr genannte Visier bietet eine 8-fach-Vergrößerung in Battlefield 4. Das Mil-Dot-Zielkreuz mit seinem ballistischen Zielbild erleichtert es Schüsse aus großer Distanz abzugeben.

Weite Distanzen - Hunter


Die Hunter Optik ist für Gefechte über besonders weite Distanzen ausgelegt. Es ist daher mit einer 20-fach-Vergrößerung ausgestattet und somit für große Entfernungen gerüstet. Dieses Visier ist nur durch ein Battlepack freispielbar.

Weite Distanzen - Ballistisch

Das Zielvisier Ballistisch ist ein Hochleistungs-Visier. Es bietet eine gewaltige 40-fach-Vergrößerung und ist das am stärksten zoomende Objektiv. Um dieses Visier freizuschalten benötigt man 130 Kills mit dem jeweiligen Scharschützengewehr. Aufgrund des starken Zooms sollte es nur auf wirklich weite Distanzen eingesetzt werden. Von allen Scharfschützengewehren reflektiert es am stärksten.

Nachtsicht

IRNV (links)

Das Infrared Night Vision (IRNV) Zielvisier hilft beim Anvisieren von Feinden in Dunkelheit und funktioniert auch meist bei Tageslicht – auf manchen Maps mit starker Sonneneinwirkung stört das Visier jedoch eher. Die Visierung besteht aus einem Leuchtpunkt und drei Markierungsstrichen. Der Restlichtverstärker taucht die Umgebung in das typische grüne Licht und legt einen körnigen Filter darüber. Dadurch können jedoch schnell entscheidende Details verloren gehen. Setzen gegnerische Soldaten taktische Taschenlampen oder Blendgranaten ein, ist das IRNV nutzlos.

FLIR (rechts)

Das zweite Nachtsicht-Visier FLIR bietet einen 2-fach-Zoom und mit durchgehendem Fadenkreuz eine deutlich besser erkennbare Visierung, als das IRNV. Die Optik ist im Vergleich zum IRNV weitaus klarer und ohne körnigen Filter, die Objekte schärfer gezeichnet. Damit stellt sich das FLIR als das überlegenere Nachtsicht-Visier heraus, ist aber ebenso anfällig für taktisches Licht, Blendgranaten und starkes Sonnenlicht.

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.