Klassen-Guide zum Druiden

Im Klassen-Guide zu World of WarCraft: Warlords of Draenor stellen wir drei Beispiel-Builds für den Druiden vor und zeigen die besten Skills und die wichtigsten...

von GameStar-Team am: 24.11.2014

Der Gleichgewichts-Druide

Gleichgewichts-Druiden erfahren mit Warlords of Draenor die drastischsten Änderungen. Blizzard hat die Spielmechanik rund um die Finsternisleiste komplett überarbeitet. Dadurch erhalten Moonkin-Neulinge einen leichteren Einstieg. Sogar Profis entdecken die Eulen-Spezialisierung gänzlich neu.

Mehr Klassen-Guides & Tipps gibt's im großen Sonderheft zu WoW: Warlords of Draenor auf prallvollen 148 Seiten:

  • Was Rückkehrer, Einsteiger und Profis über das neue World of Warcraft wissen müssen!
  • Klassen-Guides auf 68 Seiten: Alle Änderungen und ihre Auswirkungen, die besten Tipps & Taktiken plus Rotationen für jede Klasse und Unterklasse!
  • Dungeon-Führer: Alle Instanzen geknackt – auch auf »heroisch!« Schlachtzüge und Weltbosse: So meistern Sie selbst die maximalen Herausforderungen.
  • Die neuen Gebiete: Was Sie in den sieben neuen Regionen erwartet.
  • Das ist völlig neu - Garnison, Interface, Item-Quetsche: So holen Sie das beste Spielerlebnis aus Warlords of Draenor.

Ab sofort am Kiosk oder direkt bestellen unter Gamestar.de/WoD

Das ist neu

  • Ihre Zauber beeinflussen die Finsternisleiste nicht mehr. Sie wechselt nun automatisch zwischen Mond- und Sonnenfinsternis. Je mehr sich die Leiste einem Finsterniszustand nähert, desto stärker sind die davon beeinflussten Zauber.
  • Mond- und Sonnenfeuer sind jetzt eine einzige Fähigkeit und teilen sich somit einen Knopf auf der Aktionsleiste.
  • Die wichtigsten Zauber sind Sonnenfeuer, Mondfeuer, Zorn, Sternenfeuer und Sternensog.
  • Der Gruppenheilzauber Gelassenheit bleibt in Draenor den Wiederherstellungs-Druiden vorbehalten. Verjüngung und Heilende Berührung stehen Ihnen als Gleichgewichts-Druide jedoch weiterhin zur Verfügung.
  • Sternensog und Sternenregen verfügen gemeinsam über drei Aufladungen, die sich im Laufe der Zeit durch das passive Talent Sternenschnuppen erneuern.
  • Sternensog gewährt jetzt eine Mond- oder Solarverstärkung. Dies erhöht, je nach Zustand der Finsternisleiste, den Schaden der nächsten zwei Sternenfeuer- oder der nächsten drei Zorn-Zauber um 30%.
  • Das Attribut Willenskraft ist für Gleichgewichts-Druiden ab sofort nutzlos. Bis dato diente es als Quelle für Trefferwertung. Letztere fällt nun allerdings komplett weg. Überlassen Sie entsprechende Gegenstände also lieber Ihren Heiler-Kollegen.
  • Astrale Vereinigung beschleunigt die Bewegung der Finsternisleiste vier Sekunden lang um 300%. Mit der entsprechenden Glyphe ist die Fähigkeit auch während des Laufens benutzbar.
  • Durch das passive Talent Führung des Mondes erhalten Sie aus allen Quellen 5% mehr Meisterschaft. Meisterschaft gewinnt daher deutlich an Bedeutung.
  • Die Moonkin-Form verstärkt die Rüstung um 100% und erhöht die Meisterschaft um 5%, statt wie bisher das Zaubertempo um 5%.
  • Das passive Talent Astralschauer verstärkt Ihre Zauber Mond- und Sonnenfeuer. Die Dauer von Mondfeuer verlängert sich um 100%. Der von Sonnenfeuer über Zeit erzeugte Schaden verteilt sich auf alle Gegner im Umkreis von fünf Metern um das Ziel.
  • Je nachdem wo der Druide sich befindet, wechselt die Reisegestalt nun automatisch zwischen Flugform, Reisegestalt und Wassergestalt. Drei Fähigkeiten vereinigen sich also zu einer einzigen.

Die neuen Level-100-Talente

  1. Sternenrausch: Sie fühlen eine tiefere Verbindung zu den Sternen. Die Laufzeit der -Finsternisleiste von einer Finsternis zur anderen verkürzt sich um 50%. Außerdem reduziert sich die Wirkzeit der von der jeweiligen Finsternis verstärkten Zauber um 20%.
  2. Sterneneruption: Ein mächtiger Zauber, der sowohl von Mond- als auch von Sonnenfinsternis profitiert. Sterneneruption verursacht den meisten Schaden, wenn Ihre Finsternisleiste die Mittelposition erreicht. Er bewirkt Initialschaden und hinterlässt einen DoT, der 20 Sekunden andauert.
  3. Gleichgewicht der Kräfte: Sie richten die Mächte von Mond und Sternen aus, damit Ihre direkten Schadenszauber Ihre periodischen Schadenseffekte erneuern. Sternenfeuer verlängert die Laufzeit von Mondfeuer um sechs Sekunden. Zorn verlängert die Laufzeit von Sonnenfeuer um vier Sekunden. Zusätzlich erhöht sich der von Mondfeuer und Sonnenfeuer über Zeit verursachte Schaden um 10%.

Empfohlene Talente & Glyphen

Beachten Sie bitte, dass die Wahl sowohl der Talente als auch der Glyphen von der Situation abhängt. Wir empfehlen Ihnen die Talente und Glyphen, die uns bei der Level-Phase und als frischer Level-100-Charakter am stärksten erschienen.

 

Stufe

Talent

Wirkung

15

Phasenbestie

Hilfreich, um sich schnell aus brenzligen Situationen zu retten und zu entkommen.

30

Yseras Gabe

Passive Heilung, gerade in der Level-Phase sehr hilfreich.

45

Taifun

Stößt Gegner zurück und macht sie benommen. Nützlich, um Zeit zu schinden.

60

Inkarnation: Erwählter der Elune

15% mehr Schaden für 30 Sekunden? Da sollten Sie nicht Nein sagen.

75

Mächtiger Hieb

Gleichgewichts-Druiden besitzen mit »Sonnenstrahl« zunächst nur eine Fähigkeit zur Zauberunterbrechung. »Mächtiger Hieb« verschafft Ihnen eine zweite.

90

Wache der Natur

Sie, beziehungsweise ein Verbündeter erhalten 30 Sekunden lang 40% Ihres Schadens als Heilung.

100

Sterneneruption

Mächtiger Zauber, der am stärksten bei Mittelposition der Finsternisleiste ist.

 

Glyphen:


Himmlische Ausrichtung:
Ihre starke Offensivfähigkeit »Himmlische Ausrichtung« unterstützt Sie statt 15 jetzt 60 Sekunden lang oder bis Sie acht Zauber gewirkt haben. So stellen Sie sicher, dass Sie optimal von der Fähigkeit profitieren.


Hurrikan:
Das Lauftempo von Zielen, die Ihr Hurrikan trifft, reduziert sich um 50%.


Gestaltheiler:
Jeder Gestaltwandel heilt Sie um 5% Ihrer Maximalgesundheit.

 

Draenor-Verstärkungen:

Im Laufe der Level-Phase bis zur neuen Maximalstufe 100 erhalten Sie in Draenor keine neuen Zauber. Stattdessen erhalten Sie alle zwei Stufen eine von vier verstärkten Fähigkeiten. Die Auswahl erfolgt zufällig.

  • Verbesserte Wiedergeburt: Wiedergeburt bedarf keiner Zauberzeit mehr.
  • Verbesserte Moonkin-Gestalt: Ihre Moonkin-Form gewährt Ihnen 100% mehr Rüstung.
  • Verbesserter Moonkin: Einzelziel-Angriffe gegen Sie bewirken mit einer Chance von 15%, dass Ihr nächster Zauber keiner Zauberzeit bedarf. Bedingung ist, dass Sie sich in der Moonkin-Form befinden.
  • Verbesserter Sternensog: Sternensog bedarf keiner Zauberzeit mehr.

Empfohlene Rotation für Gleichgewichts-Druiden

 

Einzelziele

Sterneneruption

Mondfeuer

Sternensog

Sternenfeuer
(bis Mond-finsternis)

Mondfeuer

Sternensog

Sternenfeuer
(bis kurz vor Mitte
der Finsternisleiste)

Mondfeuer
erneuern

Sterneneruption

Sonnenfeuer

Zorn
(bis Sonnen-finsternis)

Sonnenfeuer
erneuern

Sternensog

Zorn
(bis kurz vor Mitte
der Finsternisleiste)

Sonnenfeuer
erneuern

Sterneneruption

Mehrere Ziele

Sternensog

Hurrikan

 

Offensive Fähigkeiten für mehr Schaden

Himmlische Ausrichtung

Inkarnation

Wache der Natur

 

         

 

Der Wächter-Druide

Seit Mists of Pandaria erfreuen sich Tank-Druiden über eine eigene Spezialisierung. Dies hat sich im Laufe der Erweiterung als sehr gute Entscheidung seitens Blizzard entpuppt. Für Warlords of Draenor verspricht der Entwickler einen besseren Wutaufbau und eine aktivere Spielmechanik.

Das ist neu

  • Die wichtigsten Fähigkeiten des Wächter-Druiden sind Zerfleischen, Aufschlitzen, Hauen, Zermalmen, Wilde Verteidigung und Rasende Regeneration.
  • Da Bonusrüstung als neuer sekundärer Wert eingeführt wurde, hat sich Blizzard für den Wächter-Druiden eine neue Meisterschaft namens Urtümliche Hartnäckigkeit ausgedacht. Urtümliche Hartnäckigkeit gewährt einen Schild, der durch erlittene körperliche Angriffe aktiv wird. Der Schild absorbiert einen Anteil des Schadens, zusätzlich steigert sich die Angriffskraft. Der Grad der Absorption und der Schadenssteigerung ist dabei abhängig von der Höhe der Meisterschaftswertung. Obendrein passt die neue Meisterschaft zu der Ausweichmechanik Wilde Verteidigung.
  • Wilde Verteidigung hat jetzt nur noch maximal zwei Aufladungen.
  • Die mit Mists of Pandaria eingeführte Fähigkeit Symbiose wurde ersatzlos gestrichen.
  • Wächter-Druiden erhalten die neue passive Fähigkeit Ursa Major. Sie wird durch Automatische Angriffe, Zerfleischen und den Ticks von Aufschlitzen ausgelöst. Ursa Major erhöht die maximale Gesundheit 25 Sekunden lang um 2%. Erneuern Sie den Effekt, so wird der verbleibende Anteil dem neuen Effekt hinzugefügt.
  • Dank Überleben des Stärkeren erhalten Wächter-Druiden aus allen Quellen 5% mehr Meisterschaft.
  • Urfuror wurde leicht geändert und gewährt jetzt acht Wut, wenn ein Angriff in Bärengestalt einen kritischen Treffer verursacht.
  • Dem Wächter-Druiden stehen nur noch die Heilzauber Verjüngung und Heilende Berührung zur Verfügung.
  • Hauen kann ohne Abklingzeit genutzt werden und ist daher der wirksamste Angriff gegen größere Gegnergruppen.

Die neuen Level-100-Talente

  1. Wächter von Elune: Wilde Verteidigung hält jetzt drei Sekunden lang an und erhöht die Ausweichchance um 100%. Zusätzlich wird die Aufladezeit von Wilde Verteidigung nun durch die Grundausweichchance verringert.
  2. Pulverisieren: Ein verheerender Hieb, der drei Stapel von Aufschlitzen auf dem Ziel verbraucht, um 10.602 körperlichen Schaden zu verursachen, und den erlittenen Schaden des Druiden zwölf Sekunden lang um 15% verringert.
  3. Gesträubtes Fell: Das Fell des Druiden sträubt sich, was drei Sekunden lang jeglichen Schaden, den der Druide erleidet, um 40% verringert.

Empfohlene Talente & Glyphen

Beachten Sie bitte, dass die Wahl sowohl der Talente als auch der Glyphen von der Situation abhängt. Wir empfehlen Ihnen die Talente und Glyphen, die uns bei der Level-Phase und als frischer Level-100-Charakter am stärksten erschienen. Bei den geringen Glyphen haben Sie freie Wahl.

 

Stufe

Talent

Wirkung

15

Schnelligkeit der Wildnis

Ihre Bewegungsgeschwindigkeit erhöht sich dauerhaft um 15%.

30

Erneuerung

Notfallheilung, die Ihnen das Leben retten kann.

45

Feenschwarm

Verlangsamt Ihre Gegner um 50%.

60

Inkarnation: Sohn von Ursoc

Gewährt eine verbesserte Bärengestalt, die die Abklingzeit von Knurren und Nahkampfangriffen verkürzt. Ideal zum Bedrohungsaufbau.

75

Mächtiger Hieb

Ein zusätzlicher Effekt zur Gegnerkontrolle, der das Ziel fünf Sekunden betäubt.

90

Traum des Cenarius

Kritische Treffer von Zerfleischen verwandeln das nächste Wirken von Wiedergeburt oder Heilende Berührung in einen Zauber ohne Wirkzeit. Zudem können Sie die beiden Zauber in der Bärengestalt wirken.

100

Pulverisieren

Verbraucht drei Stapel von Aufschlitzen auf dem Ziel. Verursacht dadurch körperlichen Schaden und verringert den erlittenen Schaden zwölf Sekunden lang um 15%.

 

Glyphen:

Zermalmen:
Die Fähigkeit Zermalmen trifft ein zusätzliches Ziel für 50% des Schadens.

Anstachelndes Gebrüll:
Erhöht den Effektradius der Fähigkeit Anstachelndes Gebrüll um 30 Meter. Außerdem kann Anstachelndes Gebrüll auch außerhalb der Bären- oder Katzengestalt gewirkt werden.

Baumrinde:
Die Fähigkeit Zermalmen trifft ein zusätzliches Ziel für 50% des Schadens.

Draenor-Verstärkungen:

Im Laufe der Level-Phase bis zur neuen Maximalstufe 100 erhalten Sie in Draenor keine neuen Zauber. Stattdessen erhalten Sie alle zwei Stufen eine von vier verstärkten Fähigkeiten. Die Auswahl erfolgt zufällig.

  • Verbessertes Mit Klauen und Zähnen: Mit Klauen und Zähnen bewirkt, dass Zermalmen gratis ist und eine zusätzliche Aufladung haben kann.
  • Verbesserter Berserker: Berserker hält fünf Sekunden länger.
  • Verbessertes Feenfeuer: Während Sie die Bärenform nutzen, hat Feenfeuer keine Abklingzeit mehr und der Schaden ist um 100% erhöht.
  • Verbesserte Bärenform: Die Bärenform gewährt zusätzliche 10% Ausdauer.

Empfohlene Rotation für Wächter-Druiden

 

Einzelziele:

Wilde Verteidigung

(immer bei zwei Aufladungen nutzen)

Zerfleischen
(immer, wenn verfügbar)

Hauen
(erneuern, wenn abgelaufen)

 

Feenfeuer

(erneuern, wenn abgelaufen)

Aufschlitzen

Pulverisieren
(bei drei Stapeln von Aufschlitzen)

 

Zerfleischen

(wenn fast maximale Wut vorhanden ist oder aktive Mitigation nicht benötigt wird oder unter Effekt von Mit Klauen und Zähnen)

Mehrere Ziele:

Wilde Verteidigung

(immer bei zwei Aufladungen nutzen)

Hauen
(Blutung davon auf alle Ziele)

Zerfleischen
(immer; wenn verfügbar, bevorzugt auf Ziel mit niedriger Bedrohung)

Zermalmen

Defensive Notfallfähigkeiten:

Rasende Regeneration

Überlebens-instinkte

Baumrinde

Erneuerung

Der Wildheits-Druide

Wildheits-Druiden waren schon immer auf vier Beinen unterwegs und haben weitestgehend auf ihre humanoide Form verzichtet. Mit Warlords of Draenor führt Blizzard eine neue Gestalt ein, die menschliche und tierische Züge besitzt. Sofern Sie sich für das entsprechende Stufe-100-Talent entscheiden, ziehen Sie fortan als muskulöse Menschenkatze in den Kampf. Trotz der optischen Änderung werden Veteranen jedoch schnell das volle Schadenspotenzial aus der Klasse herauskitzeln.

Das ist neu

  • Die wichtigsten Fähigkeiten des Wildheits-Druiden sind Krallenhieb, Schreddern, Wildes Brüllen, Zerfetzen und Wilder Biss.
  • Die erhaltenen Kombo-Punkte werden jetzt auf dem Spielercharakter und nicht mehr auf dem Ziel gesammelt. Das bedeutet, dass Sie das Ziel wechseln können, ohne aufgebaute Kombo-Punkte zu verlieren.
  • Die mit Mists of Pandaria eingeführte Fähigkeit Symbiose wurde ersatzlos gestrichen.
  • Das neue Stufe-100-Talent Klauen von Shirvallah ermöglicht eine völlig neue Gestalt. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Katze und Mensch.
  • Rudelführer steht jetzt exklusiv den Wildheits-Druiden zur Verfügung und erhöht die kritische Trefferchance der Gruppen- und Schlachtzugmitglieder innerhalb von 100 Metern um 5%. Der Druide selbst wird um 3% der maximalen Gesundheit geheilt, sofern er einen kritischen Treffer landet. Letzterer Effekt kann nur einmal alle sechs Sekunden auftreten.
  • Durch Scharfe Krallen erhalten Wildheits-Druiden aus allen Quellen 5% mehr kritischen Trefferwert.
  • Schreddern erfordert nicht mehr, dass der Druide hinter dem Ziel steht. Während  Verstohlenheit aktiv ist, wird der Schaden durch Schreddern um 35% erhöht und die Chance auf kritische Treffer verdoppelt. Der Schaden an blutenden Zielen erhöht sich um 20%.
  • Zerfetzen hält nun 24 Sekunden lang an, wird dafür aber nicht mehr durch Schreddern verlängert.

Die neuen Level-100-Talente

 

  1. Mondinspiration: Mondfeuer kann jetzt in Katzengestalt eingesetzt werden. Dabei kostet es 30 Energie, erzeugt einen Kombo-Punkt und verursacht Schaden basierend auf Angriffskraft.
  2. Blutkrallen: Das Wirken von Heilende Berührung erhöht den Schaden der nächsten zwei Nahkampffähigkeiten, die der Druide einsetzt, um 30%.
  3. Klauen von Shirvallah: Abtrünnige Druiden haben die Fähigkeit entwickelt, sich in eine neue Gestalt zu verwandeln. Diese alternative Katzengestalt ermöglicht den Einsatz aller nicht schadensverursachenden Druidenzauber und erhöht die Vielseitigkeit um 5%.

Empfohlene Talente & Glyphen

Beachten Sie bitte, dass die Wahl sowohl der Talente als auch der Glyphen von der Situation abhängt. Wir empfehlen Ihnen die Talente und Glyphen, die uns bei der Level-Phase und als frischer Level-100-Charakter am stärksten erschienen. Bei den geringen Glyphen haben Sie freie Wahl.

 

Stufe

Talent

Wirkung

15

Phasenbestie

Ähnlich wie der Magier teleportieren Sie sich nach vorne. Zusätzlich ist Ihre Bewegungsgeschwindigkeit für kurze Zeit stark erhöht.

30

Yseras Gabe

Eine dauerhafte, passive Heilung.

45

Feenschwarm

Verbessert Feenfeuer und verlangsamt jetzt zusätzlich Gegner.

60

Naturgewalt

Beschwört einen kleinen Baumbegleiter, der das Ziel bewegungsunfähig macht und Nahkampfschaden verursacht. Naturgewalt hat drei Aufladungen.

75

Mächtiger Hieb

Betäubt das Ziel für fünf Sekunden.

90

Wache der Natur

Bei Aktivierung werden 40% des Schadens, den der Druide verursacht, als Heilung auf verbündete Ziele gewirkt.

100

Klauen von Shirvallah

Eine coole neue Gestalt und dazu auch noch 5% mehr Vielseitigkeit? Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

 

Glyphen:

Katzengestalt:
Erhöht die in Katzengestalt erhaltene Heilung um 20%.


Anstachelndes Gebrüll:
Erhöht den Effektradius von Anstachelndes Gebrüll um 30 Meter. Die Fähigkeit kann außerdem außerhalb der Bären- oder Katzenform gewirkt werden.


Wildes Brüllen:
Wenn der Druide schleicht, erhält er beim Einsatz von Krallenhieb oder Schreddern den Effekt Wildes Brüllen. Unabhängig von der Anzahl der Kombo-Punkte wird Wildes Brüllen jedoch mit der Stärke von fünf Kombo-Punkten gewirkt.

 

Draenor-Verstärkungen:

Im Laufe der Level-Phase bis zur neuen Maximalstufe 100 erhalten Sie in Draenor keine neuen Zauber. Stattdessen erhalten Sie alle zwei Stufen eine von vier verstärkten Fähigkeiten. Die Auswahl erfolgt zufällig.

  • Verstärkter Berserker: So lange Berserker aktiv ist, wird Ihre maximale Energie um 50 erhöht.
  • Verstärktes Schleichen: Entfernt die Einschränkung der Bewegungsgeschwindigkeit beim Schleichen.
  • Verbesserter Krallenhieb: Krallenhieb verursacht 100% zusätzlichen Schaden, wenn Schleichen aktiv ist.
  • Verstärkte Verjüngung: Verjüngung kann jetzt auch in Bären- oder Katzengestalt gewirkt werden.

Empfohlene Rotation für Wildheits-Druiden

 

Einzelziele

 

Verstohlenheit

Schreddern

Tigerfuror
(immer, wenn verfügbar)

Krallenhieb
(erneuern, falls ausgelaufen)

Wildes Brüllen
(bei fünf Kombo-Punkten)

Zerfetzen
(bei fünf Kombo-Punkten und Wildes Brüllen aktiv)

Wilder Biss
(bei fünf Kombo-Punkten und Wildes Brüllen und Blutung von Zerfetzen aktiv)

Mehrere Ziele

 

Tigerfuror (immer, wenn verfügbar)

Hauen

Prankenhieb

Zerfetzen (bei fünf Kombo-Punkten)

 

 

Offensive Fähigkeiten mit Abklingzeiten

 

Berserker

Wache der Natur

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.