Waffen in Call of Duty: Ghosts - Maschinengewehre

In diesem Guide werden die Maschinengewehre aus Call of Duty: Ghosts detailliert vorgestellt und alle relevanten Parameter wie Schadenswerte, Magazingröße und...

von GameStar-Team am: 14.11.2013

Primärwaffen - Maschinengewehre / Light machine guns

Maschinengewehre sind durchschlagsstarke Mittel- bis Langstreckenwaffen. Sie richten auch über große Entfernung noch starken Schaden an. Zudem haben sie standardmäßig große Magazine mit bis zu 100 Schuss. Jedoch sind sie umständlich zu handhaben, da sie Einfluss auf das Bewegungstempo nehmen. Zudem haben sie eine weite Streuung, sind auffällig und laut. Sie eigenen sich hervorragend um ganze Bereiche unter Sperrfeuer zu stellen. Für Gefechte über kürzere Distanz kann sich das Anbringen des Schnellfeuer-Aufsatzes lohnen. Bei größeren Entfernungen solle man es jedoch aufgrund des stärkeren Rückstoßes weglassen.

Ameli

Das Ameli stammt aus Spanien. Der Name der Waffe kürzt die spanische Bezeichnung für leichte Maschinengewehre »Ametralladora ligera« ab. Das Ameli ist die einzige vollautomatische Waffe im Spiel, bei der bereits zwei Treffer tödlich sind. Unter den Maschinengewehren hat es jedoch die geringste Feuerrate. Nutzt man dennoch das Zielvisier, nimmt die Streuung nur leicht ab, und das Bewegungstempo verringert sich. Für ein LMGs hat es eine sehr geringe Streuung und verzieht nach oben.

  • Max. Schaden: 50    
  • Min. Schaden: 30
  • Schadensabfall: 0,75 hp/m
  • Schadensabfall von/bis: 13 m / 39,82 m
  • Magazingröße: 100
  • Feuerrate: 610 RPM

Chain SAW

Das Chain SAW beziehungsweise das Stoner LMG stammt aus Amerika. Es ist eine ungewöhnliche Waffe, denn es verfügt über kein richtiges Zielvisier, dafür aber über bessere Hüftfeuer-Präzision. Das Chain SAW streut sehr gleichmäßig um das Zielkreuz in alle Richtungen. Der Streuradius bleibt dabei erstaunlich klein. Unter den LMGs hat sie das kleinste Magazin.

  • Max. Schaden: 34    
  • Min. Schaden: 24
  • Schadensabfall: 0,27 hp/m
  • Schadensabfall von/bis: 11,28m / 48,26 m
  • Magazingröße: 80
  • Feuerrate: 857 RPM

LSAT

Auch das LSAT wird in den Vereinigten Staaten hergestellt. Für ein LMG ist es eine erstaunlich leichte Waffe - sie ist um bis zu 44% leichter als andere LMGs. Sie hat in ihrer Klasse die stärkste Streuung. Sie streut zu beiden Seiten gleich stark und zieht dabei nach oben. Das Rückstoß-Diagramm zeigt, besonders wenn sie mit einem Schalldämpfer ausgerüstet ist, eine pyramidenähnliche Form.

  • Max. Schaden: 38
  • Min. Schaden: 20
  • Schadensabfall: 0,79 hp/m
  • Schadensabfall von/bis: 22,86 m / 45,52 m
  • Magazingröße: 100
  • Feuerrate: 800 RPM

M27-IAR

Die M27 Infantry Automatic Rifle ist 2009 in Deutschland von Heckler & Koch entwickelt worden um das M249 der US Marine zu ergänzen. Die Waffe basiert auf dem Aufbau des HK416, welches wiederum auf dem G36 beruht. In Call of Duty: Ghosts ist es das einzige LMG, das auf jeder Distanz mit nur drei Schüssen tödlich ist.

  • Max. Schaden: 48    
  • Min. Schaden: 33
  • Schadensabfall: 0,9 hp/m
  • Schadensabfall von/bis: 24,13 m / 41,91 m
  • Magazingröße: 100
  • Feuerrate: 705 RPM

 Übersichtstabelle

 

Maschinengewehr

ZV-Zeit

Wegstecken

Anlegen

Multiplikator: Kopftreffer

Ladezeit: leer/nicht leer

Durchschlag

Ameli

0,35s

1s

1,9s

1,4x

8s/ 7s

Hoch

Chain SAW

0,35s

0,9s

1,7s

1,4x

8,8s/ 8s

Hoch

LSAT

0,35s

0,63s

1,7s

1,56x

8,7s/ 8s

Hoch

M27-IAR

0,35s

0,93s

1,43s

1,4x

5,6s/ 4,8s

Hoch


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.