Läuft gerade Roccat zu Besuch - Rubberdome statt mechanisch, intelligente Beleuchtung?

Roccat zu Besuch - Rubberdome statt mechanisch, intelligente Beleuchtung?

Montag, 09. Oktober 2017 um 14:29

Tom Loske von Roccat ist zu Besuch und zeigt unserem Hardware-Redakteur Nils Raettig zwei neue Eingabegeräte für Spieler: Die Kone AIMO und die Horde AIMO.

Die Kone AIMO ist die neueste Iteration der seit 2007 vertriebenen Gaming-Maus. Die für Rechtshänder gefertigte Kone AIMO setzt auf den Owl-Eye-Sensor, ein auf dem Pixart 3361 basierender optischer Sensor mit 12.000 dpi. Die Feuertasten sind mit Omrom-Switches bestückt, die für bis zu 50 Millionen Klicks spezifiziert sind. Insgesamt verfügt die Maus über acht frei programmierbare Tasten, per EasyShift sind sie zudem auch doppelt belegbar. Weiteres Highlight ist das AIMO-Lichtsystem, dass je nach Nutzerinteraktion für eine organische Beleuchtung sorgen soll.

Die Horde AIMO ist eine auf Rubberdomes basierende Gaming-Tastatur im Full-Size-Format mit Makro- und Multimedia-Tasten. Durch die Membrane-2.0-Technologie soll die Auslösezeit im Vergleich zu herkömmlichen Rubberdome-Tastaturen nur 7,8 Millisekunden betragen; Ghosting soll dank einer besseren Verschaltung der Tasten untereinander verhindert werden. Das sogenannte Tuning-Rad oberhalb des Nummernblocks reguliert nicht nur die Lautstärke und Lichteffekte, es ist auch mit der Windows 10 Dial-Funktion kompatibel. Auch die Horde AIMO nutzt das neue Lichtsystem von Roccat.

Die Kone AIMO ist seit September 2017 für 79 Euro erhältlich, die Horde AIMO soll noch im Dezember für rund 100 Euro auf den Markt gelangen, das Modell ohne Beleuchtung soll rund 70 Euro kosten.

Hardware & Performance
47 Videos
479.021 Views


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen