Wie Spiele die Geschichte verzerren - Video-Report: Historische Settings in Spielen

von Sara Petzold, Holger Harth,
02.10.2018 18:36 Uhr

Spiele versetzen uns nicht nur in fantastische Szenarien. Es macht halt auch einfach unglaublich viel Spaß, sich packende Dogfights in Freelancer zu liefern oder als Auserwählter die Gebiete in Skyrim von Untoten und Drachen zu befreien. Doch das auch historische oder semi-historische Settings die Grundlage für echte Kassenschlager liefern können, beweist die Assassins Creed Reihe deutlich.

»Warum wählen Entwickler eigentlich historische Szenarien? Schränkt das nicht unglaublich ein? Oder hat das sogar Vorteile?« Mit diesen und weiteren Fragen setzt sich GameStar-Autorin Sara Petzold in diesem Video-Report über historische Settings in Spielen auseinander.

Doch halten sich die Entwickler überhaupt an das gefühlte Versprechen eine historisch-authentische Welt zu liefern? Oder sind diese Versprechen nur Lug und Trug?

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.