Zwischen Chancen und Unstimmigkeiten - Warum der Deutsche Computerspielpreis doch wichtig ist - GameStar TV

von Christian Fritz Schneider,
09.04.2018 14:45 Uhr

Am 10.4. wird in München der Deutsche Computerspielpreis 2018 verliehen, mit Preisgeldern im Gesamtwert von über 500.000 Euro - die Hälfte davon Steuergelder. GameStar hat eine durchaus schwierige Vergangenheit mit dem DCP, nimmt in diesem Jahr aber sowohl als Medienpartner als auch in der Fachjury teil.

GameStar-Redakteurin Petra Schmitz und GameStar-Chefredakteur Heiko Klinge erklären in dieser Folge von GameStar TV, wie die Gewinner ausgesucht werden, warum wir zwischenzeitlich wegen Crysis 2 nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, und wieso der von Spielern oft belächelte Preis wichtiger ist, als man als Endnutzer vielleicht erwarten würde.

Und natürlich beantworten wir auch die Frage, wie sich der Preis in den letzten Jahren verändert hat und welche Probleme weiterhin für Unstimmigkeiten und Verwirrung rund um den DCP sorgen.

Die komplette Liste der Nominierten gibt es auf der Webseite des DCPs.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.