Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3
4

20 Jahre Diablo - Teil 1: Ein teuflischer Klick

Diablo definierte das Genre des Action-Rollenspiels: Gefesselt von einer ausgeklügelten Kampf-Beute-Endlosschleife klickten wir uns lustvoll dem Teufel entgegen. Dabei begann der Inbegriff der Echtzeithektik als Rundenkampf-Spiel, das kein Publisher haben wollte. Nur die Entwickler eines neuen PC-Titels namens Warcraft ließen sich auf den Höllentrip ein.

von Michael Graf, Heinrich Lenhardt,
24.12.2016 08:00 Uhr

Hall of Fame: Diablo - Bleibt ein Weilchen und schaut zu PLUS 4:46 Hall of Fame: Diablo - Bleibt ein Weilchen und schaut zu

Bei der Geburt des modernen Action-Rollenspiels ist nur der Vater anwesend, und selbst der hat eigentlich keine Lust: David Brevik, einer der drei Gründer des nordkalifornischen Spielestudios Condor, hockt an einem Freitagabend des Frühjahrs 1995 alleine im Büro. Er arbeitet an etwas, das all seine Kollegen neugierig erwarten. Doch Brevik ist keinesfalls davon überzeugt, dass Condors Rollenspiel Diablo von der Umstellung auf den Echtzeit-Spielablauf profitieren würde.

Seine Inspirationsquellen sind das isometrische Taktikspiel X-COM und vor allem Rogue-Varianten wie Angband, da läuft alles brav im Rundentakt. Aber seit der Geldgeber Blizzard eine erste Diablo-Testversion erhalten hat, liegt man Brevik in den Ohren: Echtzeit, probiert das Spiel doch mal in Echtzeit, Echtzeit wäre bestimmt spaßiger!

Die Geschichte der Rundenstrategie: Wie X-COM das Genre rettete

Gruppenbild mit Teufel: Dieses Teamfoto entsteht Ende 1996. Zu diesem Zeitpunkt wurde Condor bereits in Blizzard North umgetauft. Links von Diablo steht David Brevik, während sich Erich Schaefer auf die andere Seite des Höllenfürsten getraut hat. Max Schaefer sitzt hinten rechts auf der Mauer.Gruppenbild mit Teufel: Dieses Teamfoto entsteht Ende 1996. Zu diesem Zeitpunkt wurde Condor bereits in Blizzard North umgetauft. Links von Diablo steht David Brevik, während sich Erich Schaefer auf die andere Seite des Höllenfürsten getraut hat. Max Schaefer sitzt hinten rechts auf der Mauer.