Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3
4
5

Making of Knights of the Old Republic - Der Star-Wars-Messias

Beeindruckt von Baldur’s Gate klopft LucasArts 1999 bei Bioware an: Wie wär’s mit einem Star-Wars-Spiel? Die kanadischen Rollenspielexperten sind Fans, legen aber Wert auf kreative Freiheit. So kommt es zum Besuch in der Alten Republik – und zum wahrscheinlich besten Star-Wars-Spiel.

von Heinrich Lenhardt,
23.12.2017 08:00 Uhr

Hall of Fame: Knights of the Old Republic - Das beste Star-Wars-Spiel PLUS 4:38 Hall of Fame: Knights of the Old Republic - Das beste Star-Wars-Spiel

Viele Entwickler träumen vergeblich davon, jemals ein Star-Wars-Spiel machen zu dürfen. Doch Bioware fällt die Lizenz regelrecht in den Schoß. Aus heiterem Himmel klopft im Herbst 1999 LucasArts an: Ob sich das kanadische Studio wohl vorstellen könnte, das erste Computer-Rollenspiel mit offizieller Star-Wars-Lizenz zu machen?

Und da bis rauf zum Doktoren-Führungsduo Ray Muzyka und Greg Zeschuk die Bioware-Belegschaft zu einem beträchtlichen Teil aus Star-Wars-Fans besteht, kann man sich das sehr gut vorstellen. Der LucasArts-Entwicklungschef Simon Jeffery ist seinerseits von Biowares Baldur's Gate-Rollenspielen begeistert, er träumt von einem Star-Wars-Titel im Stil der isometrischen Infinity-Engine. »Die Bioware-Leute haben mir das ausgeredet«, erinnert sich Jeffery später.

Denn das Star-Wars-Rollenspiel soll cineastischer wirken und moderne 3D-Grafik verwenden; ein größeres Publikum ansprechen und zugleich Bioware-Tugenden treu bleiben: ausgefeilte Geschichten, interessante Charaktere, folgenschwere Entscheidungen und ein ausgeklügeltes Regelsystem.

Herausgekommen ist ein Klassiker, der für viele heute noch das beste Star-Wars-Computerspiel ist. Dabei verdankt Knights of the Old Republic (KotOR) seine Entstehung nicht zuletzt einigen Fehlleistungen beim interaktiven Krieg der Sterne.

Großer Report: Die Geschichte der Star-Wars-Spiele von den Anfängen bis zum Niedergang

Darth Revan (hier gemeinsam mit seinem alten Sith-Partner Darth Malak) könnte wieder zum offiziellen Star-Wars-Kanon gehören.Darth Revan (hier gemeinsam mit seinem alten Sith-Partner Darth Malak) könnte wieder zum offiziellen Star-Wars-Kanon gehören.

Comeback für Revan?

Nachdem Disney das Erweiterte Universum aus dem Star-Wars-Kanon, also der offiziellen Krieg-der-Sterne-Geschichtsschreibung gekegelt hat, fristet auch die Alte Republik ein Schattendasein. Doch das könnte sich ändern: Wie die Kollegen von IGN Deutschland berichten, deutet ein Detail in »Star Wars: Episode 8« (hier unsere Filmkritik) darauf hin, dass Darth Revan zurückkehren könnte, einer der Schurken und, ähem, interessantesten Charaktere von Knights of the Old Republic! Filme - oder sogar weitere Spiele - in der Alten Republik wären also denkbar. Achtung: Der verlinkte IGN-Artikel kann Film-Spoiler enthalten. Lesen auf eigene Gefahr!

Damit die KOTOR-Kämpfe cineastische Qualität erreichen, kümmern sich 14 der insgesamt 75 Entwickler um die Animationen. Die Bewegungen der Spielfiguren werden in Handarbeit choreographiert.Damit die KOTOR-Kämpfe cineastische Qualität erreichen, kümmern sich 14 der insgesamt 75 Entwickler um die Animationen. Die Bewegungen der Spielfiguren werden in Handarbeit choreographiert.

Episode 1 und andere Katastrophen

In der zweiten Hälfte der Neunziger wirft LucasArts die vornehme Zurückhaltung über Bord und kurbelt den Ausstoß an Star-Wars-Spielen an. Es ist ja auch so einfach: Man nehme ein gerade angesagtes Genre, klone dessen Spielprinzip mehr oder weniger gekonnt und überbacke das Ganze mit der begehrten Lizenz.

Was dabei manchmal herauskommt, droht jedoch das Image der Marke zu beschädigen. Auf jeden Klassiker wie Jedi Knight kommen mehrere dubiose Titel wie die Desktop-Dusseligkeit Yoda Stories oder die Playstation-Prügelei Masters of Teräs Käsi. Als 1999 »Episode 1: The Phantom Menace« (dt.: »Die dunkle Bedrohung«) in die Kinos kommt, macht sich auch auf PC-Bildschirmen Ernüchterung breit.

Erinnert sich noch jemand an das Spiel zu Star Wars: Episode 1? Nein? Besser so.Erinnert sich noch jemand an das Spiel zu Star Wars: Episode 1? Nein? Besser so.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen