20 Jahre GameStar: Hendrik Weins - Mit einem Lesertest fing alles an

Hendrik schneite als Lesertester zum ersten Mal in der Redaktion vorbei - und blieb statt eines Tages am Ende sieben Jahre.

von Hendrik Weins,
06.09.2017 00:01 Uhr

Hendrik hat in seinen sieben Jahren bei der GameStar viel erlebt.Hendrik hat in seinen sieben Jahren bei der GameStar viel erlebt.

Alles Gute zum zwanzigsten Geburtstag, GameStar. Über sieben Jahre durfte ich Dich als Redakteur begleiten. Und was für tolle Jahre das waren.

Angefangen hat alles als Lesertester für Doom 3. Zum ersten Mal einen Titel vor allen Anderen spielen. Mitten in der GameStar-Redaktion! Unter den wachsamen Augen von Michael Trier, Christian Schmidt oder auch Michael Graf - Wahnsinn.

Danach war klar, sobald es eine Möglichkeit gibt lasse ich den sicheren Siemens-Arbeitsplatz hinter mir und stürze mich in die Spieleindustrie. Eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

Sieben großartige Jahre

Hier - inmitten von München und lauter Spieleverrückten - fand ich Seelenverwandte, Wahnsinnige und vor allem Freunde. In zahlreichen Folgen der Redaktion wurde meine Wohnung verwüstet, habe ich mich auf der Gamescom mit Gangsta-Rappern angelegt, Buzz Aldrin die Hand geschüttelt, 200. Sendungen lang den MMO-Onkel gegeben und so viel mehr.

Server Down Show 200 - Jubiläums-Folge 23:41 Server Down Show 200 - Jubiläums-Folge

Noch heute werde ich auf die damalige Zeit angesprochen. Ob beim Security-Check am Flughafen, auf dem Schulweg zur Grundschule oder beim Skifahren. Selbst vier Jahre nach meinem Weggang. Wahnsinn, dieses Gedächtnis der Leser.

Und Wahnsinn auch die Diskussionen, ob im Forum, auf Messen oder im Chat. Ob es um die horrenden Hardware-Anforderungen von Crysis ging, den komplett vermurksten Port von GTA 4 auf AMD-Grafikkarten oder einfach nur die Frage, warum X besser als Y ist.

Von Kollegen... Ist das wirklich schon 12 Jahre her? Mein erstes Teamfoto in der GameStar 12/2005 - so geil.

...zu Freunden Aus Vorbildern wurden Kollegen wurden Freunde – danke für 20 Jahre, ihr Penner!

Was auch immer wir damals taten, immer ging es um die Leser. Wie können wir noch besser werden? Wie noch transparenter Entscheidungen fällen? An allen Schrauben wurde gedreht, Nächte um die Ohren geschlagen, um neue Formate zu erfinden, Heftabgaben maximal verzögert, um doch noch an Texten zu feilen oder Benchmark-Marathonsitzungen über's Wochenende. Intensiver habe ich nie wieder gearbeitet.

Und das Beste: Der Kontakt zu vielen alten Kollegen ist nicht abgebrochen, im Gegenteil, aus Kollegen wurden Freunde. Freunde, mit denen ich regelmäßig München unsicher mache, mit denen ich in Konzerte gehe oder deren Kinder mit meinen Kindern spielen. Danke GameStar! Auf die nächsten 20!

Die Redaktion: Folge 30 - Pimp my PC PLUS-Archiv 12:35 Die Redaktion: Folge 30 - Pimp my PC


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen