Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: AMD Ryzen 5 1600 Test 2021 - AMD-Klassiker gegen aktuelle Top-CPUs

CPU-Benchmarks im Cinebench R23

Cinebench R23
Geforce RTX 3080, 32,0 GByte DDR4-3733

  • Multi-Score
  • Single-Score
Ryzen 9 5900X 12C/24T, ca. 4,0 GHz All-Core-Turbo
19607
1583
Core i9 10900K ohne TDP-Limit 10C/20T, ca. 4,7 GHz All-Core-Turbo
15740
1289
Core i9 10900K 10C/20T, ca. 4,2 GHz All-Core-Turbo
13052
1206
Ryzen 5 1600 6C/12T, ca. 3,4 GHz All-Core-Turbo
6719
935
  • 0
  • 4000
  • 8000
  • 12000
  • 16000
  • 20000

In Anwendungen, die viele Kerne nutzen können, sind CPUs wie der Ryzen 9 5900X (zwölf Kerne) und der Core i9 10900K (zehn Kerne) natürlich besonders stark. Dementsprechend groß ist auch ihr Vorsprung im Cinebench R23 gegenüber dem Ryzen 5 1600 mit sechs Kernen.

Bei der Belastung von nur einem Kern schrumpft dieser Vorsprung zwar deutlich zusammen. Mit Abständen im Bereich von 30 bis 70 Prozent fällt er aber auch hier immer noch signifikant aus.

Ryzen 5 1600: Leistungsaufnahme und Effizienz

Insgesamt verbraucht das komplette Testsystem mit dem Ryzen 5 1600 erwartungsgemäß deutlich weniger Strom als im Falle der beiden Top-Modelle. Besonders interessant ist aber der Blick auf die Effizienz.

Während der Ryzen 9 5900X einsam an der Spitze liegt, erreicht der Ryzen 5 1600 ein ähnliches Niveau wie Intels Core i9 10900K. Das macht einmal mehr Intels Probleme beim Wechsel zu einer neuen Fertigung deutlich, mit denen sie seit Jahren zu kämpfen haben.

Leistungsaufnahme, gesamtes Testsystem
Geforce RTX 3080, 32,0 GByte DDR4-3733

  • Spieledurchschnitt (720p)
  • Cinebench (Multi-Core)
Ryzen 5 1600 6C/12T
213
150
Ryzen 9 5900X 12C/24T
414
216
  • 0
  • 94
  • 188
  • 282
  • 376
  • 470

Energieeffizienz in Spielen
Geforce RTX 3080, 32,0 GByte DDR4-3733

  • Watt/FPS
Ryzen 9 5900X 12C/24T
2,06
Ryzen 5 1600 6C/12T
2,48
  • 0,00
  • 0,60
  • 1,20
  • 1,80
  • 2,40
  • 3,00

Energieeffizienz in Cinebench
Geforce RTX 3080, 32,0 GByte DDR4-3733

  • Punkte/Watt
Ryzen 9 5900X 12C/24T
90,8
Ryzen 5 1600 6C/12T
44,8
  • 0,0
  • 20,0
  • 40,0
  • 60,0
  • 80,0
  • 100,0

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (106)

Kommentare(106)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.