AMD kündigt 7nm-Vega-II-Grafikkarten für Mac Pro an

Mit der Radeon Pro Vega II und der Radeon Pro Vega II Duo kündigt AMD zwei Vega-20-GPUs auf 7-nm-Basis für Apples kommende Mac-Pro-Reihe an - bis zu 28,3 FP32 TFLOPS und 64 GByte HBM2.

von Alexander Köpf,
05.06.2019 07:01 Uhr

Vega-II-GPUs werden in 7 nm gefertigt und werden auch in einer Dual-Chip-Variante angeboten.Vega-II-GPUs werden in 7 nm gefertigt und werden auch in einer Dual-Chip-Variante angeboten.

AMD kündigt High-Performance Radeon GPUs an. Radeon Pro Vega II und Radeon Pro Vega II Duo sollen rechenintensive Content-Creation-Anwendungen befeuern und werden Teil von Apples neuer Mac-Pro-Reihe.

Wie bei den für Juli angekündigten Navi-Karten der Radeon-RX-5700-Reihe, kommt auch bei den professionellen Vega-II-GPUs TSMCs 7-nm-Fertigung zum Einsatz. Das Verfahren wurde bereits mit der Radeon VII, die ebenfalls zu Vega zählt, erprobt.

Radeon RX 5700 soll Hybrid aus alter und neuer Architektur sein

Die Radeon Pro Vega II (Einzel-GPU) bindet über ein 4096 Bit-Speicher-Interface bis zu 32 GByte HBM2-Speicher mit einer Bandbreite von 1 TB/s an und besitzt 4096 Stream-Prozessoren - 64 Compute Units (CU) zu je 64 Stream-Prozessoren.

Mit einem maximalen Takt von 1,7 GHz erreicht die Pro Vega II eine Rechenleistung von 14,2 FP32 TFLOPS (single precision, einfache Genauigkeit) oder 28,4 FP16 TFLOPS (half precision, halbe Genauigkeit) - eine Radeon RX 580 bringt es auf 6,2 FP32 TFLOPS.

Die Radeon-Pro-Vega-II-Reihe ist für professionelle und rechenintensive Anwendungen, Rendering, 8K Video und Video-Effekte ausgelegt.Die Radeon-Pro-Vega-II-Reihe ist für professionelle und rechenintensive Anwendungen, Rendering, 8K Video und Video-Effekte ausgelegt.

Einfache und halbe Genauigkeit beschreiben, wie exakt eine Gleitkommaberechnung (Floating Point Operation, FLOP) durchgeführt werden kann. Bei FP32 sind das 4 Byte (32 Bit), also 32 Zeichen, bei FP16 nur 16 Zeichen.

Es gibt auch doppelte Genauigkeit, FP64 (double precision), bei der sich die Zeichenlänge auf 64 (64 Bit) erhöht - FP64 ist aber nur für Workstation-Nutzer relevant, für Gamer spielt es keine Rolle.

Die AMD Radeon Pro Vega II Duo wird im neuen Apple Mac Pro verbaut. (Bildquelle: Apple)Die AMD Radeon Pro Vega II Duo wird im neuen Apple Mac Pro verbaut. (Bildquelle: Apple)

Mit der Radeon Pro Vega II Duo kündigt AMD die erste Grafikkarte mit zwei GPUs seit der Radeon Pro Duo (Polaris) an.

  • 128 Compute Units
  • 8192 Stream-Prozessoren
  • 1,7 GHz maximaler Takt
  • bis zu 28,3 FP32 TFLOPS
  • bis zu 64 GByte HBM2
  • 1 TB/s Bandbreite
  • 4096-bit Speicher-Interface
  • Thunderbolt 3 (bis zu 40Gb/s)

Um die beiden Vega-II-Chips optimal aufeinander abzustimmen, sind sie mit einer Infinity Fabric Link ausgestattet, die 84GB/s übertragen kann. Laut AMD kann die skalierbare Interconnect-Technologie Daten zwischen GPUs bis zu fünf mal schneller als PCI Express 3.0 transferieren.

AMD Radeon VII im Test - Die erste 7-Nanometer-GPU 10:35 AMD Radeon VII im Test - Die erste 7-Nanometer-GPU


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen