Die Zukunft von Anno 1800: Gratis-Inhalte, DLCs und Season Pass

Anno 1800 hat noch viel vor! Wir fassen zusammen, was wir bereits über die Roadmap für kostenlose Inhalte und die drei kostenpflichtigen DLCs wissen.

von Maurice Weber,
25.07.2019 19:37 Uhr

Der Anarchist war der erste DLC für Anno 1800, aber er wird nicht der letzte sein. Der Anarchist war der erste DLC für Anno 1800, aber er wird nicht der letzte sein.

Anno 1800 wird nach Release stetig weiter entwickelt. Nicht nur, dass regelmäßig Patches erscheinen, die Entwickler wollen das Spiel auch über das ganze Jahr 2019 hinweg mit neuen Inhalten versorgen - einige davon kostenpflichtige DLCs, andere komplett kostenlos.

Wir haben für euch zusammengetragen, was sich seit der Veröffentlichung von Anno 1800 getan hat und was wir bereits über die Roadmap des Spiels wissen.

Wie die Anno Union Fans erlaubt, Anno 1800 zu formen - auch nach Release, mit DLCs (Report)

Kommende Gratis-Inhalte für Anno 1800

Aktuell sind drei kostenlose Inhalts-Updates für das Spiel geplant:

  • Update 4.0: Das bislang größte Update zu Anno 1800 erscheint am 30. Juli 2019 und kümmert sich nicht nur um Bugs und Balancing-Verbesserungen, sondern ergänzt auch spielerische Neuerungen. So gibt es ein verbessertes Menü für den Handelskontor sowie eine zusätzliche Zoomstufe für eine noch größere Übersicht. Außerdem soll Update 4.0 auch die Performance und Weitsicht verbessern.
  • Statistik-Gebäude: Gibt tiefere Informationen zu Produktionsketten und Produktivität.
  • Koop-Multiplayer: Mehrere Spieler kontrollieren gemeinsam ein Wirtschaftsimperium.
  • Community-Herausforderungen: Die Community soll zusammenarbeiten, um neue Kosmetik-Inhalte wie Logos und Skins freizuschalten.

Außerdem haben die Entwickler bereits angekündigt, dass es noch einen weiteren Gratis-Inhalt geben wird, der noch nicht enthüllt wurde. Es gibt noch keinen Release-Termin für die kostenlosen Inhalte.

Update 4.0 gespielt: Was es an Anno 1800 verbessert. Und was nicht.

Kostenpflichtige DLCs und Season Pass

Deutlich größer als die Gratis-Inhalte werden die käuflichen DLCs ausfallen. Auch derer sind aktuell drei Stück bekannt:

  • Gesunkene Schätze: Fügt eine zweite Region der alten Welt mit einer großen Kontinentalinsel hinzu und bringt Anno 1800 damit auf insgesamt drei Maps. In der neuen Karte suchen wir mit einem exzentrischen Erfinder nach Schätzen. Gesunkene Schätze erscheint am 30. Juli 2019, in unserem ausführlichem Test erfahrt ihr, wie sich die neuen Inhalte spielen und für welchen Typ-Anno-Spieler sich dieser DLC besonders lohnt.
  • Botanica: Lässt uns einen modularen botanischen Garten errichten, der die Attraktivität unserer Stadt erhöht und neue Items und Belohnunen freischaltet. Dazu kommt ein Musikpavillon, in dem wir Musik aus alten Serienteilen aufführen lassen können.
  • Die Passage: Fügt eine völlig neue Arktis-Region hinzu und bringt das Spiel zusammen mit gesunkene Schätze auf vier Maps. In der Nordwest-Passage bauen wir einen arktischen Stützpunkt mit völlig neuen Produktionsketten und Waren.

Ausführlicher Test mit Wertung: Wie gut ist der erste Story-DLC für Anno 1800?

Diese DLCs sollen über das Jahr verteilt erscheinen. Konkretere Release-Termine gibt es aber auch hier noch nicht. Sie werden einzeln oder als Teil des Season Pass verkauft werden. Der Pass schlägt mit 24,99€ zu Buche, Einzelpreise für die DLCs wurden noch nicht angekündigt.

Dieses Teaserbild stellt die Inhalte des Season Pass vor.Dieses Teaserbild stellt die Inhalte des Season Pass vor.

Diese DLCs sind bereits für Anno 1800 erschienen

Bis dato existiert nur ein Downloadpaket für Anno 1800, und es ist ein kostenpflichtiges:

  • Der Anarchist: Ein neuer KI-Konkurrent der mittleren Schwierigkeitsstufe mit einer ganzen Reihe einzigartiger Funktionen. Unter anderem verkauft Dr. Hugo Mercier einzigartige Items wie Seeminen und verleiht eigene Quests. Seine Bürger wiederum werden immer wieder versuchen, seiner Herrschaft zu entrinnen - aber wenn wir sie aufnehmen, schickt der Anarchist als Rache Agenten los, die bei uns Unruhe stiften. Unser DLC-Test zum Anarchisten verrät euch, ob sich das Paket für euch lohnt!

Den Anarchisten gibt es nicht einzeln zu kaufen, er ist Teil der Deluxe- und Pioneer-Edition von Anno 1800. Für 9,99€ könnt ihr aber eure Standard-Version zur Deluxe-Fassung aufwerten. Im Preis enthalten sind neben dem Anarchisten der Soundtrack, das digitale Artbook und vier exklusive Symbole.

Weitere DLC-Ideen, Pläne für ein großes Anno-1800-Addon und neue Patches will Ubisoft in der Anno Union mit den Fans von Anno 1800 abstimmen.

Was hat die Anno Union erreicht? Die User wünschten sich Landschlachten in Anno 1800


Kommentare(86)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen