Anno 1800: Game Update 3.2 zum Download bereit, hier die Patchnotes

Der nächste Patch für Anno 1800 wird vor allem Bugs beheben. Ubisoft hat nun die vollständigen Patchnotes für Game Update 3.2 vorgestellt.

von Maurice Weber,
08.07.2019 19:44 Uhr

Ein neuer Patch für Anno 1800 ist in See gestochen.Ein neuer Patch für Anno 1800 ist in See gestochen.

Game Update 3.2 für Anno 1800 ist wie angekündigt am heutigen Montag, den 8. Juli erschienen. Ihr könnt es ab sofort herunterladen, die Download-Größe umfasst 546 MB.

Es handelt sich also um einen kleineren Patch, der in erster Linie verschiedene Fehler behebt. Unter anderem solltet ihr die Quest »Prosperity für alle« nun korrekt abschließen können und auf weniger Desyncs im Multiplayer stoßen.

Das sind die Patch Notes für Game Update 3.2

  • Es wurde ein Timing-Fehler behoben der verhindern hat, dass die Kampagnen-Quest »Prosperity für alle« erfolgreich beendet werden konnte. Dieser Fehler wird auch für schon bestehenden Spielstände behoben.
  • Es wurde ein Fehler beim Spawning gegnerischer Schiffe in der Kampagnen-Quest »Eine Hand wäscht die andere« behoben.
  • Es wurde ein Blocker in der Kampagnen-Quest »Frei und ausgeruht« behoben.
  • Es wurde ein potenzielles Stabilitätsproblem beim Beenden einer kampagnenspezifischen Expedition mit sofort darauffolgendem Session-Wechsel behoben. Dieses Problem konnte am Ende von Kampagnenkapitel 2 auftreten.
  • Es wurde ein Problem in Endlosspielen behoben, aufgrund dessen Piraten und andere Third-Party-KIs mehr als einmal in einer Session auftauchen konnten.
  • Es wurde ein Fehler mit der Konstruktions-KI behoben, bei dem KI-Gegner ihre Inseln mit identischen Gebäuden vollgebaut haben. Dieser Fehler kann leider nicht rückwirkend für existierende Spielstände behoben werden. Tief durchatmen, Willie - du brauchst keine 20 Sägewerke auf einer Insel.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem beim Handel mit KI-Charakteren behoben.
  • Es wurde ein Problem im Multiplayermodus behoben, bei dem Spieler unter bestimmten Umständen in einer Desync-Loop feststecken konnten.
  • Es wurde ein Problem mit dem Gebäude-Interface behoben, das auftreten konnte, wenn man direkt hintereinander ein elektrizitätsbetriebenes Gebäude und ein Gebäude ohne Strom angeklickt hat.
  • Es wurde ein Textproblem mit dem Quest-Tracker für die Quest »Eli der Unbestechliche« behoben.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, das unter spezifischen Umständen beim Handel auftreten konnte. Dieses Problem trat auf, falls fünf Waren im Handelsfenster eines Schiffes waren und man als erstes einen Gegenstand und danach die anderen Waren verkaufen wollte.
  • Es wurde ein Problem mit charakterspezifischen Benachrichtigungen behoben, das auftreten konnte, falls eine solche Benachrichtigung ausgelöst wurde, während bereits ein anderes Fenster für den selben Charakter geöffnet war.
  • Es wurde ein zufällig auftretendes Stabilitätsproblem behoben.
  • Es wurde eine Versionsnummer zum Hauptmenü hinzugefügt, um leichter überprüfen zu können, ob das Spiel auf dem neuesten Stand ist.
  • Der Name des Windows-Prozesses für das Spiel wurde von "Anno 7" zu "Anno 1800" korrigiert. Das sind ganze 1793 Annos mehr, und das zum Nulltarif!

Größere Updates folgen

Nach diesem Bugfix-Patch sollen wieder größere Neuerungen folgen - und sie sollen nicht lange auf sich warten lassen! Laut Ubisoft wird das Game Update 4 und das erste DLC-Paket aus dem Season Pass, »Versunkene Schätze«, aktuell bereits von einigen Anno-Union-Usern getestet. Ein kommender Blog und ein Livestream sollen die geplanten Inhalte »alsbald« näher vorstellen.

Bis dahin haben wir alle bislang bekannten Infos über die Zukunft des Spiels in unserer Roadmap zu Anno 1800 zusammengefasst.

Anno 1800 - Test-Video: Reicht es zum besten Anno aller Zeiten? 11:44 Anno 1800 - Test-Video: Reicht es zum besten Anno aller Zeiten?


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen