Wenn's nach euch geht, bricht das nächste Anno Traditionen

Wir wollten von euch wissen, welch Epoche ihr euch für das nächste Anno wünscht. Hier ist das Ergebnis.

von Marylin Marx,
06.02.2021 10:00 Uhr

Ein Anno in den goldenen Zwanzigern könntet ihr euch gut vorstellen. Ein Anno in den goldenen Zwanzigern könntet ihr euch gut vorstellen.

Wir haben euch erst kürzlich fünf realistische Nachfolger zu Anno 1800 vorgestellt, die wir uns vorstellen können und das ganze am Ende mit einer Umfrage garniert. Schließlich interessiert uns auch, was all die anderen Annoholiker da draußen denken!

Alle fünf denkbaren Fortsetzungen könnt ihr euch hier in unserer Screenshot-Galerie nochmal ansehen:

Die Zukunft von Anno - 5 plausible Fortsetzungen ansehen

Über 6.500 Leuten haben teilgenommen und ihren Favoriten aus den fünf Vorschlägen herausgepickt. Außerdem haben noch fast 200 Leser ihre Meinung per Kommentar unter dem Artikel festgehalten. Diese Datenmenge haben wir nun ausgewertet und präsentieren euch das Ergebnis:

Stand: 05.02.2021 Stand: 05.02.2021

Die goldenen Zwanziger brechen mit Anno-Traditionen

Was würde wohl besser passen, als eine Aufbau- und Handelssimulation in einer der wirtschaftsstärksten Zeiträume des zwanzigsten Jahrhunderts - allen voran Deutschland, das den Begriff prägte? Anno 1926 hat zwar nicht die traditionelle und direkte Quersumme 9, wer aber hinter die Fassade schaut, findet in der Jahreszahl sogar die doppelte Quersumme.

Auch beim Thema Schiffsfahrt müssen wir einen etwas größeren Bogen machen, denn die klassischen schwimmenden Nussschalen werden in den 1920ern eher zu Luxushotels auf dem Wasser, während der Warenverkehr sich gen Himmel erhob und die Blütezeit der Verkehrsluftschiffsfahrt einläutete. So bricht die 1926-Version zwar mit der schwimmenden Schiffsfahrttradition, bietet dafür aber eine fliegende Alternative an.

In Anno 1926 könnten Flugzeuge Luftfracht übernehmen – eine logische Weiterentwicklung der Luftschiffe aus dem Anno-1800-DLC Die Passage. In Anno 1926 könnten Flugzeuge Luftfracht übernehmen – eine logische Weiterentwicklung der Luftschiffe aus dem Anno-1800-DLC Die Passage.

Die Epoche wäre zwar dank der drohenden Weltwirtschaftskrise 1929 sehr kurz, Leser takeruoji sieht darin aber kein Problem:

"Auch wenn Anno 1926 auf den ersten Blick aufgrund der Kürze der Epoche unwahrscheinlich erscheint, so könnte man doch einiges rausholen, wenn man das Gameplay deutlich horizontalisiert. Die Epoche zwischen 1918 und bis in die 1930er Jahre hinein war ja geprägt von einer Globalisierungswelle, wie sie es vorher noch nicht gab (und auch danach erst ab den 1960er/70er Jahren erst langsam wieder). Mode fand ihre Verbreitung von New York, Paris, London bis hin nach Shanghai und Tokyo und das postrevolutionäre Russland. Es gab eine Hochphase der Sozialdemokratie in Städten wie Wien und natürlich aus Russland kommend Marxismus/Sozialismus - noch ohne Kenntnisse von stalinistischen Ausprägungen etc. Technologien wie Film, Schallplatten etc. Waren ebenfalls immer globaler verbreitet.

Dadurch würde der knappe Zeitraum dann zumindest recht breit und interessant aufgefüllt werden. Eventuell würde man es auch schaffen, nicht nur Waren, sondern auch Populärkultur usw. (Kunststile, Fotografie, Filmgenres, Musik etc.) irgendwie als weitere immaterielle Handelsgüter einzubauen. Das wäre halt dann schon ein deutlicher Sprung von den Anfängen der Serie weg, aber zumindest würde es für mich wieder Abwechslung reinbringen."

Die Evolution von Anno - Alle Teile von Anno 1602 (1998) bis Anno 1800 (2019) im Historien-Video 6:20 Die Evolution von Anno - Alle Teile von Anno 1602 (1998) bis Anno 1800 (2019) im Historien-Video

Anno 900 - Jetzt aber wirklich

Auch das sagenumwobenen Anno mit Wikinger-Setting steht weiterhin bei euch hoch im Kurs. Immer wieder gibt es Anspielungen auf so eine Anno-Epoche - beispielsweise in den Credits zu Anno 1800 oder schon zu Zeiten von Anno 2070.

Megakasp hält ein Wikingersetting zumindest für möglich und nicht unwahrscheinlich:

"Antike, Wikinger, Kreuzzüge, Hochmittelalter sind für mich die wahrscheinlichsten und auch wünschenswertesten Szenarien. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Wikinger wirklich geeignet sind, die sind nämlich nicht gerade für ausgedehnte Stadtanlagen mit Monumentalarchitektur bekannt gewesen."

Auch heiß begehrt ist ein Anno 09 mit römischem Setting, Semoth hat dazu auch schon eine Idee:

"Anno 09 im römischen Reich finde ich interessant, die römischen Städte sollten genug Vorlage bringen, um ein klassisches 5-Zivilisationsstufen-System mit Sondergebäuden und mehrstufigen Prestigegebäuden (Kolosseum, Circus Maximus oder ähnliche) hervorzurufen."

Warum Anno immer noch so faszinierend ist, erklärt Sebastian Lindner bei GameStar Plus:

Anno 1800 und die Faszination Aufbauspiele   11     7

Mehr zum Thema

Anno 1800 und die Faszination Aufbauspiele

Übrigens: Großer Verlierer der ganzen Umfrage war das Anno mit Fantasy-Setting, sowie auch ein neues Zukunftssetting für Anno. Ihr wollt also definitiv ein Anno in der Vergangenheit. Aber was würdet ihr euch unabhängig von der Epoche noch wünschen? Schreibt uns doch eure Gedanken in die Kommentare.

zu den Kommentaren (80)

Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.