Anstoss 2022 wird endlich fertig: Deswegen dauert es mit dem Release so lange

Als 2020 ein neuer Fußballmanager angekündigt wurde, war die Freude groß. Doch der Anstoss-Nachfolger lässt auf sich warten. Jetzt sprechen die Entwickler.

von Peter Bathge,
03.03.2022 09:11 Uhr

Anstoss-Maskottchen Pallino ist auch 2022 mit von der Partie, wenn der deutsche Fußballmanager auf die internationale Bühne zurückkehrt. Anstoss-Maskottchen Pallino ist auch 2022 mit von der Partie, wenn der deutsche Fußballmanager auf die internationale Bühne zurückkehrt.

Goal! The Club Manager. So heißt Anstoss 2022 auf Steam und in der internationalen Version. Goal bedeutet Tor auf Englisch. Aber »Eigentor« wäre vielleicht ein passenderer Begriff, wenn man die bisher Entwicklungsgeschichte des neuen Fußballmanagers des deutschen Studios 2tainment betrachtet.

Nach Ankündigung und Kickstarter-Kampagne im Jahr 2020 hagelte es Kritik seitens der anfangs euphorisierten Fans angesichts schlechter Informationspolitik. Das gipfelte schließlich im Bruch zwischen 2tainment und Publisher Kalypso Mitte 2021.

Zwischendurch erschien mit We Are Football der neue Fußballmanager vom ursprünglichen Anstoss-Erfinder Gerald Köhler, während international weiterhin Segas Football Manager Jahr für Jahr Lorbeeren erntet. Anstoss schien den Moment zum Zustoßen verpasst zu haben.

Doch 2022 soll's endlich soweit sein, passend zum Spieletitel: Anstoss 2022 erscheint dieses Jahr, genauer gesagt im Herbst, wie es auf Twitter heißt. Da ist sich Chefentwickler Stefan Weyl sicher, der gerade einen neuen Publisher-Vertrag mit Toplitz Productions (Medieval Dynasty) geschlossen hat. Im Interview mit GameStar spricht er über die Beta von Anstoss 2022, den Weg zum Release und welche Schlüsse das Entwicklerstudio aus der chaotischen Kickstarter-Phase gezogen hat.

Das Interview wurde per E-Mail geführt.

Die gute alte Büroansicht darf in Anstoss 2022 natürlich nicht fehlen. Die gute alte Büroansicht darf in Anstoss 2022 natürlich nicht fehlen.

Wie es Anstoss 2022 seit der Ankündigung ergangen ist

GameStar: Wie hat sich Anstoss 2022 seit der Kickstarter-Kampagne verändert?

Stefan Weyl: »Wir haben die Features, die durch die Kickstarter-Kampagne das Spiel erweitert haben, umgesetzt, beziehungsweise sind selbstverständlich noch dabei. Neben den Stretch-Goals, die natürlich einen Einfluss auf die Entwicklung haben und hatten, ist auch der inhaltliche Austausch mit den Fans ein Faktor gewesen, der Einfluss auf das Spiel und damit auch auf die Entwicklung genommen hat.«

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.