Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Assassin's Creed 2 - So spielt sich die PC-Version

Das Familiendrama

Wie sein Vorgänger erzählt Assassin’s Creed 2 eine (zumindest über weite Strecken) packende Geschichte. Auch nach der Flucht von Abstergo nutzt Desmond einen Animus, um in die Erinnerungen seines Ahnen Ezio einzutauchen.

Zu Spielbeginn erleben wir Ezios Geburt. Zu Spielbeginn erleben wir Ezios Geburt.

Im Gegensatz zum Vorgänger wechseln wir nicht mehr ständig zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her, sondern steuern Desmond nur durch drei kurze Realwelt-Abschnitte: am Anfang, in der Mitte und am Schluss. Dafür darf er nun auch die Talente seines Vorfahren einsetzen, etwa wenn er sich mit Abstergo-Schergen prügelt.

Auch Ezios Abenteuer beginnt ungewohnt, nämlich mit seiner Geburt, nach der ihn sein Vater stolz in den Armen wiegt. Kurz darauf steuern wir den künftigen Assassinen als jungen Mann, der sich mit den Emporkömmlingen der Pazzi-Familie prügelt, mit dem Bruder um die Wette klettert, auf ein Schäferstündchen bei der Freundin vorbeischaut und dem jungen Leonardo da Vinci begegnet.

Diese Abschnitte dienen als Tutorial, überdies sollen wir Ezios Familie kennen lernen. Denn die fällt schon bald einem furchtbaren Verrat zum Opfer, Ezio schwört Rache und übernimmt den geheimen »Nebenberuf« seines Vater: Er wird Assassine.

Mit Leonardos Flugmaschine segeln wir über die Dächer von Venedig. Mit Leonardos Flugmaschine segeln wir über die Dächer von Venedig.

Die Charaktere

Assassin’s Creed 2 erzählt folglich eine persönlichere Handlung als sein Vorgänger. Der charmante Ezio taugt besser als Identifikationsfigur als der zugeknöpfte Altair, auch wenn er die Familientragödie etwas zu schnell wegsteckt.

Ezio (rechts) freundet sich mit Leonardo da Vinci an. Ezio (rechts) freundet sich mit Leonardo da Vinci an.

Sei’s drum, der neugeborene Meuchelmörder schlittert in ein Abenteuer, das rasch über die persönliche Rachegeschichte hinauswächst. In Florenz etwa retten wir Lorenzo de’ Medici höchstpersönlich vor dem Pazzi-Attentat, in Venedig erfahren wir von einem Mordkomplott gegen den Dogen (Stadtregenten). Und wer steckt hinter allem? Na klar, die Templer!

Die Verschwörungsgeschichte erzählt Assassin’s Creed 2 mit klasse vertonten Spielgrafik-Zwischenfilmen, in denen immer wieder bekannte Gesichter auftauchen. Etwa der venezianische Diebeskönig Antonio oder Leonardo da Vinci, der bald zu Ezios treuem Freund reift.

Am Ende wird der Erfinder allerdings genau wie die meisten anderen Charaktere (etwa die Diebin Rosa und Ezios Schwester Claudia) zum reinen Statisten degradiert -- hier haben die Entwickler viel Potenzial verschenk. Immerhin gipfelt die Geschichte in einem packenden, offenen Ende. Auch wenn dieses mal wieder genauso viele Fragen aufwirft, wie es beantwortet.

Die Schauplätze

Assassin's Creed 2 führt uns an stimmungsvolle Schauplätze. Neben den mit (recht detailarmen) Fußgängern und (wiedererkennbaren) Sehenswürdigkeiten gefüllten Großstädten Florenz und Venedig erkunden wir auch die Dörfer Forli und San Gimignano samt der umliegenden Landschaft.

Die Landschaften sind weniger detailliert als die Städte. Die Landschaften sind weniger detailliert als die Städte.

Im Vergleich zu den detaillierten Siedlungen wirken die Felder und Wiesen jedoch eintönig -- ein kleiner Atmosphäre-Makel. Zwischen den Schauplätzen wechseln wir durch einen Pferderitt oder mit der Schnellreisefunktion.

Ezios Familienvilla lässt sich aufwerten. Ezios Familienvilla lässt sich aufwerten.

Eine besondere Rolle spielt Ezios Heimatdorf Monteriggioni, das wir im Spielverlauf aufmöbeln können. Denn Haupt- und Nebenaufträge sowie gefundene Schatzkisten werfen Geld ab, mit dem wir die Gebäude des Dörfchens restaurieren. Das bringt zusätzliche Einnahmen, die wir in Ezios Familienvilla abholen. Bei Händlern (die es in allen größeren Orten gibt) kaufen wir Ausrüstung.

Ärzte etwa verscherbeln Heilpakete, Schmiede bieten dickere Rüstungen feil, die unsere Lebensenergie erhöhen. Im Kampf kann Ezios Körperpanzer auch zu Bruch gehen, die Reparatur ist kostenpflichtig. Der Flickzwang nervt zwar manchmal, der Ausrüstungskauf und die Dorf-Upgrades motivieren aber. Schließlich weht damit erstmals ein Hauch von Rollenspiel durch die Meuchelmörder-Action.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.