Seite 2: Assault on Dark Athena im Test - Gut, aber nicht so brillant wie Chronicles of Riddick

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Planetenbesuch

Diese Wand muss Riddick erklimmen. Erwischt ihn der Suchscheinwerfer, wird scharf geschossen. Diese Wand muss Riddick erklimmen. Erwischt ihn der Suchscheinwerfer, wird scharf geschossen.

Nach zirka zwei Drittel des Spiels kann Riddick in einer Notkapsel von der Dark Athena entkommen, landet aber ungewollt auf dem reichlich ungastlichen Planeten Aguerra Prime, den auch das Piratenschiff ansteuert. Die einzige Möglichkeit, Aguerra Prime wieder zu verlassen, ist die Dark Athena. Also macht sich der Held auf den langen Weg zum Raumhafen, der zunächst aus reichlich Kletterei durch einen braun-beigen Küstenabschnitt besteht. Schießereien gibt’s später in einer braun-beigen Stadt, doch die Ballereien gestalten sich verhältnismäßig simpel, sackt Richard doch eine Superwaffe mit unendlicher Munition ein.

Das so genannte SCAR-Gewehr verschießt bis zu fünf Luftpolsterladungen, die anschließend zur Explosion gebracht werden. Für gewöhnliche Gegner reicht schon eine Ladung, lediglich fette Alpha-Drohnen benötigen die volle Anzahl. Weil die Burschen nicht sonderlich agil sind und sich leicht austricksen lassen, stellen sie keine Herausforderung dar.

Zone ohne Drohne

Alpha-Drohnen jagen Sie auf dem Planeten Aguerra Prime. Alpha-Drohnen jagen Sie auf dem Planeten Aguerra Prime.

Auf dem Planeten Aguerra Prime treffen Sie auf so genannte Alpha-Drohnen. Die riesigen Biester werfen mit Granaten nach Ihnen, ballern aus einem Maschinengewehr und lassen sich nur ausschalten, wenn Sie ihnen fünf Luftpolsterladungen aus dem SCAR-Gewehr anhaften und diese dann zur Explosion bringen. Anschließend reicht ein Tastendruck, und Riddick erledigt den Rest mit seinen Klingen.

Viel zu cool

Captain Revas verhöhnt Riddick in der Annahme, sie hätte ihn im Sack. Weit gefehlt! Captain Revas verhöhnt Riddick in der Annahme, sie hätte ihn im Sack. Weit gefehlt!

Ein Faktor, der den Vorgänger so außergewöhnlich macht, sind die markigen und brillant vertonten Figuren, allen voran der Held selber. Auch die Gestalten in Assault on Dark Athena sind klasse in Szene gesetzt: Modelle, Animationen und Stimmen (englisch mit zuschaltbaren deutschen Untertiteln) verbinden sich zu lebhaften wie interessanten Charakteren.

Bis auf eine Ausnahme: Riddick selbst. Vin Diesel hat es dieses Mal mit der Coolness mächtig übertrieben. Jeder Satz, den der Schauspieler loslässt klingt gleich, egal ob es sich dabei um einen lockeren Spruch oder eine einfache Frage handelt. So wird aus dem kernigen Riddick ein flaches Helden-Abziehbild. Nichtsdestotrotz bleibt eine Grundfaszination für die Figur bestehen, denn ambivalente Helden gibt es im Spiele-Universum nicht besonders viele.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (66)

Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.