Avatar-Filme - Colonel Quaritch als Oberschurke in allen vier Sequels bestätigt

Regisseur James Cameron bestätigt zum baldigen Drehstart, dass Stephen Lang als Colonel Quaritch auch in den vier geplanten Sequels der Oberschurke wird. Weitere Avatar-Stars kündigen ihre Rückkehr an.

von Vera Tidona,
09.08.2017 12:00 Uhr

Regisseur James Cameron möchte in Kürze endlich mit den Dreharbeiten zum Sequel seines Kinohits Avatar - Aufbruch nach Pandora beginnen.

Geplant sind nicht nur eine, sondern gleich vier Fortsetzung, die in einem Stück gedreht werden sollen. Seit Jahren schon arbeitet Cameron an den Drehbüchern und der Weiterentwicklung seiner 3D-Kameras.

Stephen Lang kehrt als Schurke zurück

Inzwischen wächst auch die Besetzungsliste und bringt einige bekannte Stars aus dem ersten Film zurück. Neben Jake Sully (Sam Worthington) und Neytiri (Zoe Saldana) soll es auch ein Wiedersehen mit Stephen Lang als Colonel Miles Quaritch und Bösewicht geben. Dabei wird er laut Cameron zum Oberschurken in allen vier Avatar-Sequels, bestätigt er gegenüber dem Magazin Empire.

Die Sache hat nur einen Haken: Ist Colonel Miles Quaritch nicht im ersten Film gestorben? Wie nun seine Wiederauferstehung von den Toten aussehen wird, bleibt spannend. Für seine Rückkehr hat Cameron anscheinend großes vor:

"Das interessante Konzept der Avatar-Nachfolger ist, dass es im Grunde um die gleichen Charaktere geht. Es gibt neue Charaktere und viele neue Schauplätze und Kreaturen, also nehme ich die Charaktere, die man kennt, und setze sie an unbekannte Orte und bewege sie auf dieser großen Reise. Aber es geht nicht jedes mal um einen Haufen neuer Figuren. Es gibt nicht jedes mal einen neuen Bösewicht, was interessant ist. Derselbe Typ. Derselbe Scheißkerl in allen vier Filmen. Er ist so gut und er wird immer besser. Ich weiß, dass Stephen Lang einen Volltreffer erzielen wird."

Avatar-Star Stephen Lang als Colonel Quaritsch spielt in allen vier Sequels den Oberschurken.Avatar-Star Stephen Lang als Colonel Quaritsch spielt in allen vier Sequels den Oberschurken.

Wiedersehen mit weiteren Avatar-Stars

Dabei ist Stephen Langs Colonel Quaritch nicht der einzige Rückkehrer, der scheinbar im ersten Film das Zeitliche gesegnet hat. Auch Sigourney Weaver als Dr. Grace Augustine und Matt Gerald als Corporal Lyle Wainfleet gelten im ersten Avatar-Film als tot und spielen dennoch in den Sequels mit. Ebenso wieder mit dabei sind auch CCH Pounder als Moat und Joel David Moore als Norm Spellman.

Zurück in Pandora und neue Unterwasserwelten

Über die Handlung möchte Cameron noch nicht zu viel verraten. Bisher bekannt ist, dass sich die Story rund um Jake (Sam Worthington) und Neytiri (Zoe Saldana) und ihre Kinder dreht. Die von Cameron als Familiensaga beschriebene Geschichte folgt erneut den Konflikten mit den Menschen.

Dabei tauchen die Zuschauer in die Unterwasserwelt von Pandora ein. Dafür wurde zuletzt Neuzugang Cliff Curtis als Tonowari, Anführer eines Unterwasserclans, besetzt. Weiterer Neuzugang ist Oona Chaplin (Game of Thrones) als Varang.

Neue Start-Termine: Avatar 2 kommt 2020

Die neuen Kinostart-Termine sehen wie folgt aus: Avatar 2 ist nun auf den 18. Dezember 2020 verschoben worden, gefolgt von Avatar 3 im Dezember 2021, Avatar 4 im Dezember 2024 und Avatar 5 als großes Finale der Avatar-Reihe im Dezember 2025 - ganze 16 Jahre nach dem ersten Avatar-Film.

Auch neues Avatar-Spiel verzögert sich

Neben den Kinofilmen ist auch ein neues Videospiel in Arbeit. Mit der erneuten Verschiebung der Film-Sequels, lässt auch das geplante Strategiespiel von Ubisoft auf sich warten. Angelehnt an den neuen Start-Termin im Jahr 2020 für Avatar 2, wird das neue Avatar-Spiel zeitgleich erscheinen.

Avatar - Trailer: Das »The Division«-Studio entwickelt ein Spiel zum Film 2:01 Avatar - Trailer: Das »The Division«-Studio entwickelt ein Spiel zum Film


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen