Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Base One hat uns im Test gleich mehrfach überrascht

Raumstations-Bau mit einer Portion Die Sims: Klingt verlockend! Ob Base One ein gutes Aufbauspiel ist, lässt sich aber gar nicht so leicht beantworten.

von Reiner Hauser,
10.05.2021 16:00 Uhr

Base One ist ein neues Aufbau-Strategiespiel, bei dem ihr wie in Startopia eine Weltraumbasis errichten müsst. Der Test verrät, warum das nichts für schwache Nerven ist. Base One ist ein neues Aufbau-Strategiespiel, bei dem ihr wie in Startopia eine Weltraumbasis errichten müsst. Der Test verrät, warum das nichts für schwache Nerven ist.

Im Alltag des Testers ist es häufig so, dass man Spiele aus dem persönlichen Spezialgebiet schon nach kurzer Zeit ganz gut einschätzen kann. Manchmal muss man seine Meinung während des Tests allerdings revidieren. So erging es mir mit Base One. Und zwar mehrfach.

Zuerst wirkte Base One wie eine spielerisch belanglose Weltraum-Aufbausimulation, dann wie ein unfertiges und auch noch nervendes Stück Weltraumschrott. Schließlich zeigte es sich dann von seiner guten Seite und machte plötzlich Spaß! Aber selbst dieser Eindruck hielt nicht bis zum Ende der Spielzeit. Wie und warum es dazu kam und welche Strategie-Fans über einen Kauf von Base One auf Steam oder bei GOG.com nachdenken sollte, lest ihr im Test.

Der Autor
Reiner Hauser testet für GameStar Plus regelmäßig neue Strategiespiele und sieht sich auch die Fortentwicklung älterer Titel an, so wie zuletzt beim DLC für Europa Universalis 4. Aktuell denkt er jedoch darüber nach, eine Graue-Haare-Klausel in seinen Vertrag aufnehmen zu lassen, die ihn für Spiele entschädigt, die seine Geduld mit unübersichtlichen oder undurchdachten Systemen auf die Probe stellen.

In Base One baut ihr eine Raumstation aus und müsst zugleich eure toll animierte Crew bei Laune halten. Das heißt, ihr braucht Schlafräume, eine Krankenstation, Fitnessräume und so weiter. In Base One baut ihr eine Raumstation aus und müsst zugleich eure toll animierte Crew bei Laune halten. Das heißt, ihr braucht Schlafräume, eine Krankenstation, Fitnessräume und so weiter.

Schwarzes Loch, schwarzes Fenster

Mein Test von Base One beginnt finster. Das liegt nicht am dunklen Weltall, dass sich vor mir auftut, sondern mit einem technischen Fehler. Während des ganzen Tests starre ich bei Story-Trailer und Gesprächssequenzen auf einen schwarzen Kasten. Zuerst denke ich noch, das läge an der Situation, die dem Spiel als Setting dient: Eine Art Wurmloch hat sich neben dem Mond aufgetan, was ein paar kleineren Probleme verursacht (Küstenstädte gehen unter, Chaos, Tod und so weiter, kennt man ja).

Daraufhin wird eine Raumschiffflotte durch das Loch geschickt, was eher mittelmäßig gut klappt, denn das erste große Schiff zerlegt es beim Durchtritt und ich als Spieler darf nun die Scherben aufkehren und mit dem Bau verschiedener Raumstationen die Erde retten.