Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Battlefield 3: Armored Kill - Jetzt kommen die dicken Dinger!

Im September erscheint das dritte Kartenpaket Armored Kill für den Multiplayer-Shooter Battlefield 3. Wir haben uns auf der E3 schon mal in die neuen Panzer, Hubschrauber und Kampfjets gesetzt.

von Daniel Matschijewsky,
07.06.2012 15:21 Uhr

»Armored Kill wird die größte Karte bieten, die wir jemals für Battlefield gebaut haben«. Diesen Satz bekommt man beim Entwickler Dice derzeit häufiger zu hören. Kein Wunder, schließlich soll der dritte DLC Armored Kill für Battlefield 3 genau das liefern, was die Fans des Multiplayer-Shooters erwarten.

Nach dem beinahe an Modern Warfare erinnerden Ausflug in die knackigen Infanteriekämpfe von Close Quarters kehrt Dice mit Armored Kill zu dem zurück, was die Battlefield-Serie berühmt gemacht hat: gigantische Karten, auf denen sich bis zu 64 Spieler mit jeder Menge Fahr- und Flugzeugen ordentlich Saures geben. Wir haben auf der E3 eine der vier neuen Karten gespielt.

Battlefield 3 - Armored Kill-DLC ansehen

Groß, größer, Bandar Desert

Und zwar an »Bandar Desert«, die größte der neuen Karten. Und das ist noch untertrieben. Nur zum Spaß steigen wir in einen Panzer, rollen vom einen zum anderen Ende… und sind mehrere Minuten unterwegs.

Die Designer haben das riesige Gebiet mit jeder Menge Details gefüllt. So starten wir im Südwesten der Karte inmitten einer Dünen gesäumten Wüste und entdecken gleich zwei Außenposten der Amerikaner, in denen zahlreiche Panzer, Jeeps und Jets bereitstehen.

Weiter im Norden grenzt die Wüste an einen breiten Highway, der das Gebiet quasi durchschneidet und hinter dem sich ein malerisches Touristendorf an eine noch malerischere Küste schmiegt. Dort laden postkartentypische Palmen und strahlend weißer Sand zum gepflegten Kampf um die beste Strandliege ein.

Bemerkenswerte Höhenunterschiede gibt es auf »Bandar Desert« nicht, die Karte fällt vergleichsweise weitläufig und flach aus. Dice will die Spieler damit förmlich ermutigen, die zahlreichen Fahr- und Flugzeuge einzusetzen. Von denen stehen rund 30 Stück parat; auf einem vollen Server kann also jeder zweite Spieler gleichzeitig in einen fahrbaren Untersatz steigen.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen