Battlefield 3 - »Ein großer Schritt, um die Herrschaft über das FPS-Genre wiederzuerlangen«

Mit dem Release des Multiplayer-Shooters Battlefield 3 sei es dem Publisher EA gelungen, seine Präsenz im First-Person-Genre zu erhöhen. Der Entwickler DICE habe alle Ziele erfüllt.

von Florian Inerle,
02.02.2012 11:53 Uhr

Battlefield 3 erschien am 27. Oktober 2011.Battlefield 3 erschien am 27. Oktober 2011.

Der Publisher Electronic Arts hat gestern im dritten Quartalsbericht des Fiskaljahrs 2012 einige Informationen zum Multiplayer-Shooter Battlefield 3 von Entwickler DICE veröffentlicht.

Laut dem EA-Label-Präsidenten Frank Gibeau habe es das schwedische Entwickler-Team geschafft, alle vorgegebenen Ziele des Publishers zu erfüllen. So habe man durch Battlefield 3 die »Präsenz im First-Person-Genre« von ehemals 13 Prozent auf 24 Prozent steigern können. Laut Gibeau sei dies »ein großer Schritt, um die Herrschaft über das FPS-Genre wiederzuerlangen«.

Seit dem Release im Oktober 2011 konnte sich der Nachfolger von Battlefield: Bad Company 2 rund elf Millionen Mal verkaufen und auch jetzt sei das Interesse an Battlefield 3 sehr groß unter anderem auch durch das erste DLC-Map-Pack Back to Karkand. »Battlefield 3 ist ein weltweiter Blockbuster mit dem ambitionierten Plan in den kommenden Monaten weitere Inhalte und mehr Service anzubieten«, so Gibeau.

Insgesamt hat EA nach eigenen Angaben durch Battlefield 3 und das Online-Rollenspiel Star Wars: The Old Republic rund 103 Millionen US-Dollar eingenommen.

Battlefield 3 - Screenshots ansehen


Kommentare(107)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen