Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Battlefield 3 - Epische Momente

Münchhausen-Effekt

Link zum externen Inhalt

Wer sagt, dass Luftkämpfe nur zwischen Helis und Jets ausgetragen werden? Mit etwas gutem Willen und einer Wagenladung Sprengstoff bekommen auch Buggies, Boote und Motorräder Flügel.

Der Youtube-Nutzer t4ct1x1 und seine Kollegen haben das Dirtbike-Dogfighting zur Perfektion erhoben: Der Fahrer des Motorrads wartet ab, bis ein Hubschrauber oder Flieger in der Mitte der Karte herumgondelt und rast dann auf ein natürliches Hindernis zu - in diesem Fall ein Stein - vor dem ein ganzer Haufen Antitank-Minen platziert wurde.

Ein Kollege zündet die Ladung im richtigen Moment. Das Resultat: Das Motorrad samt Fahrer wird über die halbe Map katapultiert. Bei gutem Timing hat der Fahrer eine gute Möglichkeit, einem gegnerischen Jet oder Heli ein RPG-Geschoss in die Turbinen zu spucken. Die ganze Aktion erinnert stark an Münchhausens Ritt auf der Kanonenkugel - nur, dass der gute Baron wahrscheinlich keinen Raketenwerfer dabei hatte.

Link zum externen Inhalt

Explosiver Domino Day: Minen lassen sich aber auch für allen möglichen anderen Schabernack einsetzen. Bevor DICE die maximale Anzahl an auslegbaren Sprengkörpern per Patch limitierte, waren kilometerlange Explosionsketten möglich.

Die Youtube-User Dark Liberator und Mongol haben auf dem Battlefield-Kanal BF4 ein wahres Feuerwerk abgebrannt. Dazu ist natürlich etwas Vorbereitungszeit und ein leerer Server nötig, auf dem die Jungs sich austoben können, ohne dass um sie herum ein Gefecht um Flaggenpunkte oder M-COMs tobt.

Link zum externen Inhalt

Der Durchschnitts-Battlefield-Spieler hat nicht ununterbrochen ein Aufzeichnungsprogramm wie Fraps mitlaufen, aber für solche einmaligen Momente lohnt es sich: Rattata, der Helikopter-Sniper aus dem Video weiter oben, hörte auf der Nacht-Karte Death Valley rhytmische Plop-Bäng-Geräusche in verdächtigen Dreiergruppen.

Als er ihnen nachgeht, entdeckt er eine Drei-Mann-Squad aus Support-Soldaten, die im hohen Gras sitzt und weltvergessen mit ihren drei Mörsern auf ferne Feinde holzt. Rattata kann in aller Ruhe in eine Schussposition schleichen, aus der er die ganze Bande mit einer einzigen Kugel niederstreckt.

Link zum externen Inhalt

Ganze zehn Gegner auf einen Streich konnte Youtube-Nutzer 05pedrolima erwischen. In den verwinkelten U-Bahn-Korridoren der Infanterie-Karte Operation Métro setzen sich oft starke Feuerteams an strategisch wichtigen Stellen fest und igeln sich mit Hilfe von MG-Sperrfeuer ein. Wer so eine Gruppe aus einer unerwarteten Richtung angreifen kann, hat eine goldene Gelegenheit, Kills abzuräumen.

Die meisten der Opfer sind so darauf fixiert, die gegnerische Position unter Dauerfeuer zu halten, dass sie nicht mitbekommen, wie sich ein einzelner Gegner unter sie mischt und ein explosives Präsent zurücklässt...

Natürliche Auslese... Battlefield-Style

Link zum externen Inhalt

Zum Abschluss ein Video, das vielen Battlefield-Spielern bereits bekannt sein dürfte: Dumb Ways to Die, von jackfrags. Zu einem von Abbey Ryan gesungenen Text demonstrieren jackfrags und seine Schergen auf unterhaltsame Weise, wie man als Neuling in Battlefield 3 ein schnelles Ableben herbeiführt.

2 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.