Battle.net 2.0 ist jetzt da: Das kann der neue Blizzard Launcher

Blizzard hat seinem Battle.net Launcher ein massives Update verpasst. Wir verraten, wie ihr es jetzt schon bekommen könnt und was sich alles ändert.

von Dennis Zirkler,
15.01.2021 13:00 Uhr

Mit der Battle.net App werden Blizzard-Spiele wie WoW Shadowlands gestartet. Mit der Battle.net App werden Blizzard-Spiele wie WoW Shadowlands gestartet.

Schon über acht Jahre ist es nun her, dass Blizzard mit der Battle.net App seinen eigenen Launcher veröffentlichte. Seitdem hat sich quasi nichts an dem Programm geändert, das zwischenzeitlich auch mal auf den Namen Blizzard App hörte.

Hin und Her: Blizzard App wieder umbenannt   45     0

Mehr zum Thema

Hin und Her: Blizzard App wieder umbenannt

Doch dies ändert sich ab sofort: Der amerikanische Publisher hat jetzt die überarbeitete Battle.net 2.0 App in einer ersten Beta-Version veröffentlicht. Wir erklären euch in diesem Artikel, was sich alles ändert und wie ihr Zugriff bekommen könnt.

Das ist neu in Battle.net 2.0

Auf den ersten Blick wirkt der überarbeitete Launcher nicht dramatisch anders als bisher, doch das neue Layout ist definitiv eine Verbesserung.

Die Liste eurer Spiele findet ihr nun nicht mehr am linken Fensterrand, sondern im oberen Bereich des Launchers in Form einer schmalen Leiste. Dadurch wird im Mittelbereich mehr Platz geschaffen. Ab sofort könnt ihr euch hier entweder eure komplette Spielesammlung anzeigen lassen oder die aktuellen News und Trailer zum Titel eurer Wahl anzeigen lassen.

Im Mittelbereich der Battle.net App werden nun deutlich mehr News angezeigt. Im Mittelbereich der Battle.net App werden nun deutlich mehr News angezeigt.

Die wohl beste Neuerung ist die neue Integration der Freundesliste: Bisher war es so, dass diese sich nach einem Click auf ein Icon in einem separaten Fenster öffnete. Wollte man nun einem seiner Freunde schreiben, öffnete sich der Chat im Hauptfenster des Launchers - ziemlich umständlich.

Jetzt ist es genau andersrum: Die Freundesliste ist jederzeit am rechten Rand der App einsehbar und das Chatfenster öffnet sich nun in einem eigenen Fenster, ähnlich wie es auch bei Steam oder Origin funktioniert.

Eure Spielesammlung lässt sich jetzt übersichtlicher darstellen. Eure Spielesammlung lässt sich jetzt übersichtlicher darstellen.

Weitere Verbesserungen: Der Launcher lässt sich nun auch per Tastatur bedienen, außerdem sorgt ein etwas kontrastreicheres Farbschema für eine insgesamt bessere Lesbarkeit.

Leider lassen sich nach wie vor keine klassischen Spiele wie etwa Diablo 2 über die App starten - diese müsst ihr weiterhin über die Battle.net Webseite herunterladen und manuell installieren.

So bekommt ihr Battle.net 2.0

Laut einem Blog-Eintrag auf der Blizzard-Webseite soll der neue Launcher bislang eigentlich nur in Nordamerika verfügbar sein und erst in einigen Wochen den Rest der Welt erreichen, um die Serverstabilität zu gewährleisten. Wie ihr anhand der Screenshots sehen könnt, konnten wir aber bereits jetzt Battle.net 2.0 problemlos installieren. Eine Garantie, dass dies auch wirklich bei jedem unserer Leser funktioniert, können wir an dieser Stelle aber nicht geben.

Hier in den Einstellungen könnt ihr zur Beta-Version wechseln. Hier in den Einstellungen könnt ihr zur Beta-Version wechseln.

Wenn ihr euer Glück probieren und auf den neuen Launcher wechseln wollt, müsst ihr folgende Schritte vollziehen:

  • Klickt in der Battle.net App auf das Blizzard-Logo oben links.
  • Wählt den Punkt Einstellungen.
  • Begebt euch hier zum Bereich Beta.
  • Hier könnt ihr nun zur Beta-Version wechseln, der Download startet anschließend automatisch.
  • Nach einem Neustart des Launchers habt ihr - mit etwas Glück - die neue Battle.net 2.0 App.
zu den Kommentaren (102)

Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.