Bei Bestware gibt es die HP Reverb G2 zum bisher niedrigsten Preis [Anzeige]

Die HP Reverb G2 bietet die beste Bildschärfe aller verfügbaren VR-Brillen - momentan bekommt ihr sie bei Bestware so günstig wie noch nie.

von GameStar Deals ,
25.11.2021 15:21 Uhr

Bestware ist der hauseigene Shop von XMG-Schenker, dort findet ihr neben VR-Hardware also auch viele interessante Notebooks. Bestware ist der hauseigene Shop von XMG-Schenker, dort findet ihr neben VR-Hardware also auch viele interessante Notebooks.

Bei XMG-Schenker und ihrem Shop Bestware arbeiten nicht nur Notebookfans sondern auch VR-Enthusiasten - ansonsten eher schwer zu findende Hardware wie VR-Handschuhe mit echtem Feedback gibt es dort ebenso wie Laptops für Gamer und Medienschaffende. Zum Black Friday sind viele der Produkte nun im Preis reduziert und vor allem bei der VR-Brille HP Reverb G2 könnt ihr ein echtes Schnäppchen machen.

Alle Black Friday Angebote bei bestware

Hochauflösend in die Zukunft

Der Ruf der Reverb G2 ist allerdings aufgrund eines eher suboptimalen Produktstarts etwas angeknackst: Zu Release gab es Probleme mit dem Kabel und damit viel Stress beim Anschluss und der Verbindung - inzwischen funktioniert HPs hochauflösende VR-Brille aber problemlos, die Kinderkrankheiten sind besiegt. Und auch das anfangs noch eher mittelmäßige Tracking der vier verbauten Kameras ist durch Updates sehr gut geworden.

Da der Autor dieser News zufällig großer VR-Fan und Betreiber von vr-legion.de ist, fehlt es nicht an Vergleichen zu anderen VR-Brillen und diese ergeben: Selbst die HTC Vive Pro 2 kommt nicht an die Bildschärfe der Reverb G2 heran. Zwar nur knapp aber dennoch - dazu kommt aber auch noch der Preis. Während HTC aufgrund des teuren Lighthouse-Systems zwar das etwas bessere Tracking bietet, kostet ein Pro2-Komplettpaket mehr als das Doppelte der G2.

HP Reverb G2, VR-Headset mit 4.320x2.160 Pixeln, Motion Controllern für 449 Euro

Perfekter PC-VR-Einstieg für Facebook-Verweigerer: Generell rate ich eher zur Oculus Quest 2 für den Einstieg. Allerdings bietet diese am PC eine etwas schlechtere Bildqualität im Vergleich zur HP Reverb G2. Und dann ist da noch der Facebook-Zwang der nicht jedem Nutzer gefällt.

Als SteamVR-kompatibles VR-Headset arbeitet die G2 mit jedem PC-VR-Spiel zusammen, Beat Saber, Blade&Sorcery, Half Life Alyx und Saints&Sinners steht also nichts im Wege. Aktuell bekommt ihr das Headset statt für 599 Euro für effektiv nur 449 Euro dank 100 Euro Direktabzug und 50 Euro Cashback von HP. Ein mehr als fairer Preis für die Hardware und für alle, die VR noch nicht kennen ein Sprung in eine komplett neue Dimension des Spielens. Noch nicht überzeugt? Dann lest euch am besten Saschas Erfahrungen mit der VR-Version von Skyrim durch.

Wenn ihr hört, wie ich Skyrim spiele, haltet ihr mich für wahnsinnig   37     42

Mehr zum Thema

Wenn ihr hört, wie ich Skyrim spiele, haltet ihr mich für wahnsinnig
  • Auflösung: 4.320x2.160 Pixel
  • Sichtfeld: 114 Grad
  • Tracking: Inside-Out, vier Kameras
  • Anschluss: Displayport/USB-C + USB A
  • Lautsprecher: Valve On-Ear
  • inkl. 2 Motion Controllern
HP Reverb G2, VR-Headset mit 4.320x2.160 Pixeln, Motion Controllern für 449 Euro

Das XMG Neo 15 ersetzt den Desktop-PC problemlos dank flotter Hardware. Das XMG Neo 15 ersetzt den Desktop-PC problemlos dank flotter Hardware.

Die dazu passenden Notebooks gibt es natürlich ebenfalls - wir konnten bereits viele XMG-Notebooks selbst testen und haben sie dabei natürlich auch auf VR-Tauglichkeit abgeklopft. Besonders gut hat sich das XMG Neo in der 2021er-Version geschlagen - die hohe Leistung bringt das Notebook aber natürlich auch bei klassischen Games auf den Monitor.

AMDs und Nvidias Highend: Im Konfigurator könnt ihr euch das Notebook gegen Aufpreis noch aufmotzen aber auch die Standardbestückung mit AMD Ryzen 9 5900HX (8/16 Kerne/Threads mit bis zu 4,6 GHz), 16 Gigabyte RAM und Nvidia RTX 3070 (8 Gigabyte) die zudem nicht auf Max-Q-Niveau heruntergeregelt ist, sorgt schon für eine gute Leistung. Optional könnt ihr aber auch eine RTX 3080 mit 16 Gigabyte GDDR6 dazukonfigurieren, die dann ebenfalls das maximale von Nvidia vorgesehene TGP-Budget nutzen darf.

WQHD mit 165 Hz und sehr gutes Keyboard: Begeistern konnte uns die Tastatur, die beim Spielen und Schreiben für deutlich mehr Freude sorgte als die vieler anderer Notebooks. Aber auch das Display überzeugt: WQHD-Auflösung bei 15,6" ergibt eine erstklassige Pixeldichte und 165 Hz sorgen für geschmeidiges Gaming.

Rabatte: Bestware gibt aktuell 300 Euro Preisnachlass auf jede der möglichen Konfigurationen. Weitere 50 Euro spart ihr, wenn ihr bei der SSD auf Samsung setzt. Kein schlechter Hersteller, spricht also nichts dagegen. Wir gehen hier von der Basiskonfiguration mit 16 Gigabyte RAM, RTX 3070 und 500 Gigabyte Samsung 970 Evo Plus SSD aus - dafür bezahlt ihr mit dem Rabatt 1.848,98 Euro. Immer noch viel Holz für ein Notebook aber tatsächlich mit dem entsprechenden Gegenwert - Mitbewerber bieten schlechtere Geräte für deutlich mehr Geld an.

XMG Neo 15 (2021) mit AMD Ryzen 9, RTX 3070, 16+512GB für 1.848,98 Euro

Günstiger Einstieg: XMG Core 17

Das XMG Core ist die Einstiegsklasse, ihr verzichtet hier beispielsweise auf ein besonders flaches Gehäuse und auch die Ausstattung orientiert sich eher am preislichen Einstieg. Aber auch das lässt sich ein wenig nach oben konfigurieren. Wozu wir euch auch raten würden, mit nur 8 Gigabyte RAM und 250 GB SSD kommt nur wenig Freude auf.

Werft bei Interesse also den Konfigurator an und bestückt das Notebook mit 16 Gigabyte RAM und idealerweise einer 1 TB großen Samsung-SSD (50 Euro Extra-Rabatt für Samsung solltet ihr mitnehmen). Beim Prozessor müsst ihr selbst abwägen, ob ihr mit dem Ryzen 7 4800H auskommt oder ob ihr lieber auf die neuere CPU-Generation Ryzen 7 5800H setzen wollt - letztere bringt dann doch teils gut spürbar mehr Leistung.

Für die Preisbetrachtung lassen wir es erst einmal beim 4800H - zusammen mit 16 Gigabyte RAM und 1 TB Samsung-SSD zahlt ihr für das Notebook mit 17,3" FHD 144 Hz Display und Nvidias RTX 3060 nur überschaubare 1.123,96 Euro.

XMG Core 17 mit Ryzen 7 4800H, 16+1024GB, RTX 3060 (6GB) für 1.123,96 Euro
Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.