Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Gothic, Risen oder Elex? - Die besten Spiele von Piranha Bytes

Platz 6: Gothic 3

Gothic 3 - Test-Video PLUS 4:50 Gothic 3 - Test-Video

Gothic 3 und die GameStar haben eine komplizierte Beziehung. Als der dritte Teil des Rollenspiel-Epos 2006 erschien, haben wir trotz einem Haufen an Bugs in unserem Test eine 85 vergeben. Diese Wertung zählt bis heute zu den größten Fails der GameStar-Geschichte und wir haben sie in allerlei Kontrollbesuchen und Nachtests mehrfach angepasst, sodass sie bei einer inzwischen verdienten 84 gelandet ist.

Durch Updates ist das Spiel nämlich deutlich besser geworden und gerade die vielen Community-Patches machen Gothic 3 selbst heute noch zu einem tollen Open-World-Rollenspiel. Die Geschichte des dritten Teils setzt übrigens nahtlos am Ende seines Vorgängers an und schickt uns in den Kampf gegen fiese Orks und unseren einstigen Verbündeten, den Dämonenbeschwörer Xardas.

Hier geht's zum Test von Gothic 3

Gothic 3 - Screenshots ansehen

Platz 5: Risen 3: Titan Lords

Risen 3: Titan Lords - Test-Video zur PC-Version 12:57 Risen 3: Titan Lords - Test-Video zur PC-Version

Risen 3 stellt den Kompromiss aus seinen beiden Vorgängern dar. Teil drei bietet anders als das vergleichsweise lineare zweite Risen wieder mehr spielerische Freiheiten und stärkeren Mittelalter-Charme. Trotzdem bleiben wir Pirat mit einem eigenen Schiff (und erstmals sogar Seeschlachten!). Die Story schickt uns auf die Suche nach unserer geraubten Seele. Dabei können wir uns auch entscheiden, welcher Fraktion wir angehören möchten (Wächter, Dämonenjäger oder Voodoo-Pirat) und so fordert das Piratenabenteuer gleich zu mehreren Spieldurchgängen heraus.

Doch auch wenn Risen 3 wieder einiges besser macht als sein direkter Vorgänger, sich an einigen alten Stärken des ersten Serienteils orientiert und Piraten-Fans aller sieben Weltmeere glücklich macht, eine Schwäche hat das Spiel aus dem Jahr 2014: Es überrascht nicht, folgt zu sehr dem Schema F und traut sich zu wenig, die Dinge einmal anders zu machen als all die Piranha-Bytes-Spiele, die in den Jahren davor erschienen sind.

Hier geht's zum Test von Risen 3: Titan Lords

Risen 3: Titan Lords - PC-Screenshots ansehen

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(231)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen