Riesige Sandbox, freies Skill-System: Bitcraft soll eine »neue Art von MMO« werden

Interessanter Mix: Bitcraft setzt auf MMORPG-Tugenden, mischt sie aber mit Survival und freiem Basenbau in einer prozedural generierten Open World.

von Christian Just,
24.09.2021 18:28 Uhr

Bitcraft sieht nicht nur anders aus als bekannte MMORPGs. Bitcraft sieht nicht nur anders aus als bekannte MMORPGs.

Bitcraft: Die Ähnlichkeit im Namen zur Klötzchen-Sandbox Minecraft ist nicht der einzige Überschneidungspunkt. Survival, Basenbau, prozedurale Generierung. Aber es gibt auch eigene Impulse, etwa den Fokus auf MMORPG mit eigener Geschichte.

Nur anders als bei bekannten Genregrößen wie WoW oder Elder Scrolls Online spielen wir nicht in einer vordefinierten Welt, sondern drücken der Sandbox unseren eigenen Stempel auf, indem wir Basen und Dörfer selbst errichten.

Das klingt auf dem Papier spannend und sieht auch hübsch aus, wie der erste Trailer zeigt. Die Entwickler beschreiben Bitcraft darin als neue Art von MMO:

Bitcraft: Verträumtes Sandbox-MMO zeigt sich erstmals im Trailer 1:24 Bitcraft: Verträumtes Sandbox-MMO zeigt sich erstmals im Trailer

Darum geht's in Bitcraft

Ihr erwacht als mythisches Wesen in einer ungezähmten, weiten Wildnis und kämpft erstmal ums nackte Überleben. So sammelt ihr in Bitcraft natürliche Ressourcen, stellt erste Werkzeuge her und erkundet die bunte, prozedural generierte Open World. Bald trefft ihr auf andere Spieler, die genau das Gleiche unternehmen.

Nun könnt ihr zusammenarbeiten, um schneller voranzukommen. Gemeinsam fischen gehen? Soll klar gehen. Eine Basis errichten, sie vielleicht sogar zu einem kleinen Dorf ausbauen? Mit mehr helfenden Händen soll auch das möglich sein. Später seid ihr vielleicht eine große Gruppe, baut weitere Dörfer auf und hebt so ein mächtiges Imperium aus der Taufe.

Dann legt ihr riesige Felder für die Nahrungsgewinnung an und treibt Handel mit anderen Spielergruppen, um die Erzeugnisse in Gewinn zu verwandeln. Bitcraft dreht sich im späteren Spielverlauf also um das Erbauen einer ganzen Zivilisation samt Landwirtschaft, Städtebau, Crafting und Handel. Viel Freiheit soll das schlagende Verkaufsargument für das Sandbox-MMO werden.

Aber auch euer persönlicher Fortschritt spielt eine Rolle: Durch Ausführen von Tätigkeiten skillt ihr automatisch in die entsprechende Richtung. Das erinnert an Valheim, das sich für diese Funktion wiederum von der Elder-Scrolls-Serie hat inspirieren lassen.

Erste Bilder zeigen mehr von der malerischen Welt, die MMO-Fans in Bitcraft erwartet:

Bitcraft - Screenshots ansehen

Was können wir von Bitcraft erwarten?

Baldige Testphase: Indie-Entwickler Clockwork Labs hält demnächst eine geschlossene Pre-Alpha-Phase für Bitcraft ab, für die ihr euch auf der offiziellen Website bewerben könnt. Um eure Chancen zu verbessern, sollt ihr zudem einen Fragebogen ausfüllen.

Release-Termin noch nicht bekannt: Wann und auf welchen Plattformen Bitcraft erscheint, wurde noch nicht bekanntgegeben. Der Pre-Alpha-Status zeigt aber, dass sich das Spiel noch relativ früh in der Entwicklung befindet.

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.