Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Bus-Simulator 2009 im Test - Realistisch, aber mittelmäßig

Eine Busfahrt, die ist lustig. Aber nicht als Fahrer. Oder als Manager.

von Daniel Abel,
24.08.2009 18:51 Uhr

Die Reihe der mittelmäßigen Simulatoren wird fortgesetzt: Im Bus-Simulator 2009 verwalten Sie ein Busunternehmen und setzen sich auch selbst ans Steuer. Der Management-Part ist simpel: Hauptsächlich kaufen und warten Sie Busse oder nehmen Aufträge an. Die Menüs sind im Vergleich zum Vorgänger unübersichtlicher und langweiliger. Im Simulationsteil haben Sie dafür mehr zu tun. Es gibt jede Menge Steuerungsmöglichkeiten für den Bus, allerdings brauchen Sie die nicht wirklich. Wenn man nicht blinkt, bekommt man nicht einmal eine Rückmeldung. Auch an die anderen Verkehrsregeln müssen Sie sich nicht unbedingt halten, denn Geldstrafen von unter hundert Euro beim Überfahren von Fußgängern stören nicht sonderlich.

Diese Fahrgäste müssen Sie mit demBus zum Zielort kutschieren.Diese Fahrgäste müssen Sie mit demBus zum Zielort kutschieren.

Wie schon in den Menüs gilt beim Busfahren, dass sich das Interface im Vergleich zum Bus Simulator 2008 verschlechtert hat. Die stilvollen Armaturen wurden von drögen Knöpfen ersetzt. Bei der störrischen Fahrphysik freut man sich, dass die KI damit auch zu kämpfen hat. Spätestens wenn man an Straßenpfosten (zur Verdeutlichung: Bus mit zehn Tonnen, Straßenpfosten aus Plastik) hängen bleibt, kann man sich auch nicht mehr für das eigentlich interessante Manövrieren der Busse begeistern. Die hässliche Grafik und die identischen Aufgaben tragen nicht gerade zum Spielspaß bei. Der Bus-Simulator 2009 ist recht realistisch, macht aber dementsprechend ähnlich viel Spaß wie die tägliche Autofahrt zum Arbeitsplatz.

Bus-Simulator 2009 - Screenshots ansehen

1 von 2

zur Wertung



Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen