Bus Simulator 21: Ein beabsichtigter "Fehler" des ersten Teils ist bis heute niemandem aufgefallen

Im Zuge der gamescom 2020 liefern wir euch die wichtigsten Neuerungen des Bus Simulators 21 direkt vom Entwickler, während er euch verrät, warum im ersten Teil Autos nie nach links abgebogen sind.

von Vali Aschenbrenner,
30.08.2020 19:30 Uhr

Bus Simulator 21 zeigt größeren Fuhrpark & neue Features im gamescom-Video 9:02 Bus Simulator 21 zeigt größeren Fuhrpark & neue Features im gamescom-Video

Staus. Niemand mag sie. Zumindest ist uns noch nie jemand über den Weg gelaufen, der meinte: »Hey, also der Stau gestern auf der A38 hat wieder richtig viel Spaß gemacht.« Entsprechend sind Staus ein Feature, die zwar zum Realismus und der Immersion eines Spiels wie dem Bus Simulator beitragen, aber nicht überstrapaziert werden sollten.

Und um eben zu viele Staus in der offenen Spielwelt des Bus Simulators 16 zu vermeiden, wurde den NPC-Fahrzeugen des Spiels die Möglichkeit genommen, links abzubiegen - was zumindest laut Julian Mautner der Stillalive Studios bis heute niemandem aufgefallen ist.

Wir haben uns anlässlich der gamescom 2020 mit Julian Mautner zusammengesetzt, mit ihm über den Bus Simulator 21 gequatscht und in Erfahrung gebracht, wie es zu dieser kuriosen Einschränkung im Bus Simulator 16 kam.

Die ganze gamescom 2020 im Überblick   83     9

Mehr zum Thema

Die ganze gamescom 2020 im Überblick

Das steckt im Bus Simulator 21

Im Interview erklärt uns der Entwickler der Stillalive Studios die wichtigsten Features, auf die sich Sim-Fans mit dem Bus Simulator 21 freuen können:

  • Größerer Fuhrpark als noch im Vorgänger - konkrete Zahlen sind allerdings noch nicht bekannt
  • USA als neues Setting - zusätzlich zur bereits bekannten europäischen Map Seaside Valley
  • Neuer Open-World-Ansatz soll die Simulation des Spiels vertiefen (Stichwort: "Immersion"), durch zum Beispiel Zufalls-Events in der offenen Spielwelt wie einer Baustelle oder Fahrgäste, die Türen blockieren.
  • Zeitablauf in Echtzeit: Eine Stunde im Spiel entspricht einer Stunde in der Realität
  • Detailliertere Fahrpläne mit Zeit- und Ortsangaben
  • Dynamische Tag/Nacht- und Wetterwechsel

Der Bus Simulator 21 erscheint im Jahr 2021 für PC, PS4 und Xbox One. Einen konkreten Release-Termin gibt es aktuell nicht. Im ersten Trailer zum Spiel wurden bereits die beiden Maps des Bus Simulator 21 präsentiert.

Wieso es im ersten Teil keine Linksabbieger gab

Dass im Bus Simulator 16 keine NPCs nach links abbiegen konnten - und warum diese Entscheidung getroffen wurde, erklärt uns Julian Mautner von stillalive im Interview:

"Ein Verkehrssystem ist sehr aufwendig. Das war super interessant: Wir haben ja mit dem [Bus Simulator 16] schon angefangen, [danach kamen 18 und 21]. Für uns war das immer eine Steigerung der Möglichkeiten, die im Verkehrssystem enthalten sind. Zum Beispiel - Eine Anekdote aus dem 16er noch: Kein Auto im 16er biegt links ab. Das ist nie jemandem aufgefallen! Aber ich glaube, jetzt kann ich es langsam mal sagen …

Wir hatten ursprünglich drin, dass sie links abbiegen können, aber das hat so viele Staus verursacht, dass wir irgendwann gesagt haben: "Okay, dann haben sie jetzt einfach Null [Prozent] Wahrscheinlichkeit, nach links abzubiegen" und haben geguckt, ob das irgendjemanden auffällt. Es ist niemandem aufgefallen."

Falls ihr ein Freund von Simulatoren seid und euch nicht nur der Bus Simulator 21 interessiert, empfehlen wir euch, einen Blick auf die folgenden beiden Spiele zu werfen: Das Addon des Landwirtschafts Simulator 19, mit dem es in die Alpen geht sowie den Flight Simulator, der aktuell die Herzen von Grafik-Fetischisten höher schlägen lässt.

zu den Kommentaren (61)

Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.