Call of Duty: WW2 - Hitlers Hauptquartier wird zur Map im ersten DLC »The Resistance«

Es gibt erste Informationen zum DLC »The Resistance« für CoD: WW2. Die Erweiterung enthält drei neue Multiplayer-Karten und neue Missionen für War und Zombie Mode.

von Elena Schulz,
20.12.2017 12:16 Uhr

Die Inhalte des ersten DLCs »The Resistance« für CoD: WW2 sind bekannt. Die Inhalte des ersten DLCs »The Resistance« für CoD: WW2 sind bekannt.

Die Inhalte des ersten DLCs »Resistance« für CoD: WW2 sind bekannt. Die Erweiterung erscheint zunächst am 30. Januar zeitexklusiv für die PS4 und enthält drei neue Maps, sowie neue Missionen für den War-Modus und den Zombie-Modus.

Die neuen Karten sind »Valkyrie«, »Anthropoid« und »Occupation«. Erstere führt uns sogar in Hitlers Hauptquartier, die Wolfsschanze. Anthropoid widmet sich dem gleichnamigen Attentat auf einen hochrangigen deutschen Offizier in Prag und Occupation stellt ein Remake der Karte »Resistance aus Call of Duty: Modern Warfare 3 dar.

Die Inhalte des DLC in der Übersicht. Die Inhalte des DLC in der Übersicht.

Für den War Mode wird die Mission »Operation Intercept« hinzugefügt. Wir müssen Widerstandskämpfer befreien, die mit einem Zug weggebracht werden sollen. Nachdem sie wieder auf freiem Fuß sind, müssen wir erst die Kommunikation der Gegner unterbrechen und zum Schluss den Zug selbst zerstören.

Auch der Zombie-Modus »The Darkest Shore« erhält eine neue Mission. Hier machen sich unsere Helden zu einer mysteriösen Insel auf, um nach Doktor Straub zu suchen. Natürlich wimmelt es hier nur so vor Nazi-Zombies. Für den PC erscheint das Addon vermutlich Ende Februar.

Call of Duty: WW2 - Vorschau-Trailer zum ersten DLC »Resistance« 5:23 Call of Duty: WW2 - Vorschau-Trailer zum ersten DLC »Resistance«

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.