Call of Duty: WW2 Server - Tickrate wird auf 60Hz erhöht

Sledgehammer Games will die Tickrate der Server für Call of Duty: WW2 auf 60Hz erhöhen.

von Andre Linken,
05.07.2017 18:20 Uhr

Die Entwickler wollen bei Call of Duty: WW2 die Tickrate der Server auf 60Hz erhöhen.Die Entwickler wollen bei Call of Duty: WW2 die Tickrate der Server auf 60Hz erhöhen.

Der Entwickler Slegdehammer Games will den Servern des Shooters Call of Duty: WW2 ordentlich auf die Sprünge helfen.

Der Studiogründer Michael Condrey kam vor kurzem bei einer Reddit-Fragerunde auf das Thema »Server Lag« beziehungsweise Online-Performance zu sprechen. Die Server von Call of Duty hatten bisher fast schon traditionell eine Tickrate unterhalb von 60Hz - mitunter sogar nur 20Hz, was bei einigen Spielern für Probleme sorgte.

Hintergrund: Was ist die Tickrate?

Mit dem Release von Call of Duty: WW2 will Sledgehammer Games diesen »Flaschenhals« beseitigen und die Tickrate auf 60Hz erhöhen - sofern es die verfügbare Bandbreite der Spieler zulassen sollte.

Wie gut das alles funktionieren wird, wissen wir spätestens am 3. November 2017, wenn Call of Duty: WW2 auf den Markt kommt.

Mehr: Echtes Gameplay aus Call of Duty: WW2

Call of Duty: WW2 - Multiplayer-Trailer mit Infanterie, Panzern und Flugzeugen 2:36 Call of Duty: WW2 - Multiplayer-Trailer mit Infanterie, Panzern und Flugzeugen

Call of Duty: WW2 - Screenshots ansehen


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen