Community-Umfrage - Die Hälfte der GameStar-Leser bestellt Spiele vor

Über 50 Prozent der GameStar-Community bestellen Spiele vor. Jedoch nur, wenn die Vorzeichen stimmen.

von Thomas Matthies,
22.12.2017 11:25 Uhr

Das Vorbestellen von Videospielen ist ein kontroverses Thema. Die Einen wollen unbedingt die neuesten Vorbestellerboni haben oder einfach nur Entwickler unterstützen, die Anderen sehen Vorbestellungen als großes Problem, weil dadurch Spiele verkauft werden, bevor sie fertig sind. Immerhin die Hälfte der Teilnehmer unserer GameStar-Umfrage gab an, Spiele vorzubestellen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

In einer Zeit, in der ein Spielekauf neben Geld nur ein paar Klicks und die Downloadzeit in Anspruch nimmt, wird Vorbestellen immer weniger wichtig. Wir haben euch gefragt, wann und warum ihr trotzdem frühzeitig Geld für ein Spiel ausgebt.

Wann bestellt ihr Spiele vor? So habt ihr abgestimmt.Wann bestellt ihr Spiele vor? So habt ihr abgestimmt.

Da unser System aktuell keine Umfragen mit mehrfachen Antwortmöglichkeiten korrekt auswerten kann, mussten wir das Diagramm manuell anfertigen. Insgesamt haben 9.087 User abgestimmt. Das neue Diagramm gibt die Prozentzahl im Verhältnis zur Teilnehmerzahl an und nicht im Verhältnis zur gesamten "Stimmenzahl". Demnach haben 47 Prozent, also 4.263 der 9.087 Teilnehmer, angegeben, dass sie gar nicht vorbestellen.

Warum bestellen wir Spiele vor?

Der meistgenannte Grund für das Vorbestellen ist das Vertrauen in den Entwickler, dicht gefolgt vom Vertrauen in eine Spielereihe. So schreibt der User Kryptator in unserem Forum:

"Nur - und wirklich nur - wenn es von einem Entwickler/Publisher ist, dem ich voll und ganz vertraue, dass er ein Spiel herausbringt, das in etwa so sein wird, wie ich es mir vorstelle."

Das zeigt: Wer Spiele schon vor Release verkaufen will, sollte sich einen guten Ruf und das Vertrauen der Spielerschaft erarbeiten. Vorbesteller-Boni hingegen interessieren dagegen, zumindest in unserer Community, deutlich weniger. Gerade mal 5,5 % der User sehen Boni als Grund sich Spiele vorzubestellen.

Klartext zu Echtgeld-Shops, Vorbesteller-Boni & Co. - Wir haben die Macht! 2:28 Klartext zu Echtgeld-Shops, Vorbesteller-Boni & Co. - Wir haben die Macht!

User Balthamel bestellt öfter vor, da er auch Collectors Editions haben möchte und diese manchmal limitiert und früh ausverkauft sind.

"Da ich gerne Collectors Editions kaufe, die oftmals sehr schnell vergriffen sind, so früh wie möglich. Bei normalen Spielen ist es sehr unterschiedlich, aber ich muss zugeben auch eher früh. Bei Amazon gibt es halt die Vorbesteller-Garantie und die hat sich oft bezahlt gemacht."

Refund-Optionen machen das Vorbestellen attraktiver

Vorbestellungen haben mittlerweile einen schlechten Ruf, zu oft wurde man von verbuggten Spielen oder geschönten Trailern enttäuscht. Zum Glück bieten viele Dienste mittlerweile eine Refund-Option an, so schreibt Trommelpeter:

"Ich bestelle nur noch vor, weil es bei Origin und Steam mittlerweile die Refund-Funktion gibt. Ohne die, würde ich einen Teufel tun und Spiele vorbestellen, da es im Laufe der Jahre doch zur Mode wurde, Halbgares auf den Markt zu werfen und Versprechungen in einem Trailer etc. in ein falsches Licht zu rücken."

Steam bietet zum Beispiel die Möglichkeit, ein Spiel innerhalb von 2 Wochen nach dem Kauf zurückzugeben, sofern man den Titel nicht mehr als 2 Stunden gespielt hat. Die regelmäßigen Sales, für die Valves Plattform bekannt ist, sind ebenfalls ein Anreiz, ein Spiel nicht vorzubestellen. Viele Spieler wollen Geld sparen und warten lieber auf ein gutes Angebot, wie zum Beispiel Leser Marioworld.

"Ich kaufe Spiele eigentlich so gut wie immer erst, wenn sie im Sale günstiger sind. Das passiert ja meist recht zügig und im Idealfall sind sie bis dahin aus der 'Betaphase' raus."

So bitte nicht: Spellforce 3 ist zu Release nicht testbar

Ihr wollt Teil der Diskussion sein?

Jede Woche gibt es eine neue Community-Umfrage auf unsere Startseite und diese Woche fragen wir pünktlich zum Fest der Liebe: Was liegt unter eurem Weihnachtsbaum? Die neuesten Games, eine neue Konsole oder sogar eine VR-Brille? Stimmt jetzt ab!

Wenn euch unsere Antwortmöglichkeiten nicht reichen oder ihr weiter diskutieren wollt, gibt es für euch den Forenthread zur Umfrage.

Das neue Vorbestellen? Der Plus-Podcast zu Early-Access Spielen

GameStars 2017 - Mitmachen, abstimmen und abräumen!

Abstimmen und abräumen!

Was sind die besten Spiele des Jahres 2017? Das wollen wir von euch wissen und starten deshalb die große Abstimmung zu den GameStars 2017. Ihr bestimmt, welche Titel als Sieger vom Platz gehen und entscheidet außerdem über den Fail des Jahres 2017.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel, bei dem ihr Amazon-Gutscheine und als Plus-User sogar eine von zwei Grafikkarten im Star-Wars-Look oder das Hardcore-Retro-Spiel Cuphead abräumen könnt! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.



Jetzt mitmachen, abstimmen und gewinnen! Zur GameStars-Abstimmung 2017


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen