Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

CPU-Testsystem 2018 - Ryzen vs. Core i5/i7 mit neuen Benchmarks

Die neue Ryzen-2000-Generation steht vor der Tür. Wir nehmen das zum Anlass, unser CPU-Testsystem in Sachen Spiele-Benchmarks völlig zu erneuern. Wie schlägt sich Ryzen im Vergleich zu Intels Core-Serie nun?

von Nils Raettig,
12.04.2018 10:01 Uhr

Der Zweikampf zwischen AMD und Intel bleibt auch im Jahr 2018 spannend. Dem tragen wir mit einem komplett erneuerten CPU-Testsystem mit frischen Spiele-und Anwendungs-Benchmarks Rechnung.Der Zweikampf zwischen AMD und Intel bleibt auch im Jahr 2018 spannend. Dem tragen wir mit einem komplett erneuerten CPU-Testsystem mit frischen Spiele-und Anwendungs-Benchmarks Rechnung.

Am 19. April 2018 erscheinen voraussichtlich AMDs Ryzen-2000-Prozessoren – ein guter Grund, unser CPU-Testsystem umfassend zu überarbeiten. In diesem Artikel stellen wir euch alle Änderungen an den Benchmarks inklusive neuen Tests von Prozessoren wie dem Core i7 8700K und dem Ryzen 7 1800X sowie den sehr interessanten Performance-Vergleich mit dem alten Testsystem vor.

Zum Start finden sich sechs CPUs im Testfeld, wobei wir uns für jeweils drei aktuelle und beliebte Modelle von AMD und Intel entschieden haben. Wir werden allerdings nach und nach weitere ältere CPUs wie den Core i7 2600K oder AMDs FX 6300 ergänzen - Vorschläge in den Kommentaren sind gerne gesehen.

Eine nahe liegende Änderung betrifft die Grafikkarte: Während die extrem schnelle Geforce GTX 1080 Ti von Nvidia für das Testsystem 2017 und den damaligen Ryzen-Launch noch etwas zu spät kam, stellt sie jetzt die GPU unserer Wahl dar (statt der bisher verwendeten Geforce GTX 1080). Dank ihrer sehr hohen Leistung wird die GTX 1080 Ti erst spät und erst in hohen Auflösungen zum Flaschenhals.

Beim Arbeitsspeicher setzen wir weiterhin auf 16,0 GByte DDR4-RAM im Dual-Channel-Modus, allerdings mit höheren Taktraten. Während wir bislang Speicher mit 2.400 MHz verwendet haben, kommt nun DDR4-RAM mit 2.933 MHz zum Einsatz.

Die getesteten Benchmark-Spiele sind komplett neu. Insgesamt haben wir uns für sechs aktuelle und beliebte Titel entschieden, die verschiedene Genres abdecken: Assassin's Creed: Origins (Action-Rollenspiel, Third-Person), Civilization 6 (Rundenstrategie), Kingdom Come: Deliverance (Rollenspiel, First-Person), Project Cars 2 (Rennspiel), Total War: Warhammer 2 (Echtzeitstrategie) und Wolfenstein 2: The New Colossus (Shooter, First-Person).

DirectX 12 lassen wir dabei bewusst außen vor. Die Schnittstelle hat sich immer noch nicht durchgesetzt und führt auf unserem Testsystem sowohl in Civilization 6 als auch in Total War: Warhammer zu niedrigeren fps als mit DirectX 11. In Form von Wolfenstein 2 haben wir gleichzeitig zumindest einen Titel mit der meist technisch sehr überzeugenden, aber noch nicht weit verbreiteten Schnittstelle Vulkan im Programm.

Wir bedanken uns bei Caseking.de für die Bereitstellung eines Testsamples des Core i5 8400.

Praxisnahe Tests und Benchmark-Diagramme

Civilization 6 ist in unserem neuen Testsystem gleich zwei Mal vertreten: Einerseits messen wir die fps, andererseits die Ladezeiten eines Spielstandes und bei der Berechnung einer Runde.Civilization 6 ist in unserem neuen Testsystem gleich zwei Mal vertreten: Einerseits messen wir die fps, andererseits die Ladezeiten eines Spielstandes und bei der Berechnung einer Runde.

Bei den Anwendungen rücken wir praxisnahe Tests stärker in den Vordergrund. Neben dem Encodieren einer Videodatei per Handbrake messen wir die Leistung der CPUs beim Packen von RAR-Dateien und die Ladezeiten in Civilization 6 - sowohl im Falle eines Spielstand als auch bei der Berechnung einer Runde (natürlich jeweils mit identischer SSD). Gleichzeitig bleibt der beliebte Cinebench-Test dem Benchmark-Parcours erhalten.

Auch das Streaming gehört weiter zu unserem CPU-Testsystem. Dabei messen wir wie gehabt, wie viele fps beim Streaming per CPU in hoher Bildqualität und mit 60 fps verloren gehen. Das gilt sowohl für den Stream selbst als auch für das Spiel, wobei wir uns als Titel für Assassin's Creed: Origins entschieden haben.

Bei der Messung der Leistungsaufnahme gibt es ebenfalls eine Neuerung: Einerseits messen wir weiterhin den Stromverbrauch beim Spielen, andererseits kommt nun eine Messung bei kompletter Auslastung aller Kerne im Multicore-Test von Cinebench hinzu. Außerdem erweitern wir die Darstellung der Messwerte, auch im Falle der Spiele-Benchmarks.

Die üblichen absoluten Angaben werden um relative Werte ergänzt. So bilden wir das Preis-/Leistungsverhältnis der CPUs in Spielen ab, indem wir die durchschnittlich erzielten fps in Relation zum aktuellen Preis setzen. Außerdem verdeutlichen wir die Energieeffizienz, indem wir die Leistungsaufnahme in Spielen und in Cinebench ins Verhältnis zu den jeweils erreichten fps beziehungsweise Punkten stellen.

Eine weitere neue Angabe findet sich zu guter Letzt in den Benchmark-Diagrammen mit Blick auf den CPU-Takt. Bislang haben wir hier stets den offiziellen Standard-Takt genannt, nun geben wir dort den tatsächlich beim Spielen und in Anwendungen von uns gemessenen Takt bei der Belastung aller CPU-Kerne an.

Das Streaming zu Twitch.tv per CPU in anspruchsvollen Qualitäts-Einstellungen gehört auch im aktuellen CPU-Testsystem weiter zu unserem Benchmark-Parcours.Das Streaming zu Twitch.tv per CPU in anspruchsvollen Qualitäts-Einstellungen gehört auch im aktuellen CPU-Testsystem weiter zu unserem Benchmark-Parcours.

1 von 6

nächste Seite



Kommentare(69)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen