Der AMD FX 6300 basiert auf einer weiterentwickelten Bulldozer-Architektur mit dem Codenamen Vishera. Seine sechs Rechenkerne arbeiten mit 3,5 GHz Taktfrequenz, die je nach Auslastung und Temperatur auf bis zu 4,1 GHz steigt. Durch die interne Organisation verhält sich der FX 6300 je nach Anwendung mal eher als Drei- und mal eher als Sechskerner. Dabei gibt AMD die maximale Wärmeentwicklung des im 32-nm-Prozess gefertigen FX 6300 mit bis zu 95 Watt TDP an. Wie alle FX-Prozessoren passt auch der FX 6300 in Mainboards mit dem Sockel AM3+, und er unterstützt Speichergeschwindigkeiten bis zu DDR3-1866.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen