Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Crysis - Entt?uschung f?r DX-9-User: Multiplayer beschnitten

von Christian Merkel,
14.09.2007 10:07 Uhr

Crysis l?sst nicht nur seine Grafikmuskeln erst bei DirectX 10 spielen. Weil die Physikberechnungen unter DirectX 9 die Last der Server zu stark erh?hen w?rden, wird es auch zwei unterschiedliche Multiplayer-Varianten f?r DirectX 9 und DirectX 10 geben. Wer seinen Rechner noch nicht aufger?stet hat, wird im Mehrspieler-Part von Crysis ohne Physik und ohne Tag-/Nacht-Wechsel auskommen m?ssen. In der Praxis k?nnen Sie damit keine B?ume mehr mit ihrer Waffe f?llen und sehen nur bei Fahrzeugen durch Waffen erzeugte Ver?nderungen. Da diese Limitierung stark in das Spielprinzip eingreift, werden auch die Server nach DirectX 9 und DirectX 10 getrennt. Wer DirectX 10 hat, kann durchaus auch auf DirectX-9-Servern spielen, muss dann aber auf die Physik verzichten. Umgekehrt d?rfen DirectX-9-User nat?rlich nicht auf DirectX-10-Servern spielen.

Der Grund liegt auf der Hand: In der DirectX-10-Version lagern die Entwickler viele Berechnungen auf die Spieler aus, da in diesem Fall mit st?rkeren PCs zu rechnen ist. Damit kann der Server entlastet werden, so dass Physik m?glich wird. ?brigens: Crysis geh?rt schon seit letztem Jahr zum offiziellen Windows-Vista-Lineup, f?r das Microsoft eigene Marketingbem?hungen vorantreibt. Einen ?hnlichen Status haben Spiele wie Company of Heroes und Hellgate: London.

Aber nicht nur an dieser Stelle hat Crytek den Multiplayer-Part beschnitten. Der urspr?nglich geplante Modus Team Action ist bei den internen Spielsessions mit professionellen Spielern durchgefallen, weil er keinen Spa? macht. Der Hersteller hat sich deswegen entschieden, seinen Fokus auf die beiden verbliebenen Modi Instant Action und Power Struggle zu legen. Insbesonderer letzterer soll seit der Games Convention 2006 enorme Fortschritte gemacht haben.

Davon k?nnen sich demn?chst doch mehr Leute ?berzeugen als gedacht. Hersteller Crytek hat den Multiplayer-Partner IGN Entertainment, der das Portal Fileplanet betreibt, dazu verpflichtet, eine gr??ere Anzahl Keys f?r das Betaprogramm an Crysis-Fansites weiterzugeben. Die sollen daf?r sorgen, dass die Fan-Community die Chance hat, Crysis zu spielen. In der Beta testen Sie ?brigens die Map "Shore", die schon auf der Games Convention 2006 der ?ffentlichkeit gezeigt wurde. Wie schon oben erw?hnt, haben die Programmierer seit der Messe vor einem Jahr sehr viele Verbesserungen eingearbeitet.

Diese Informationen stammen wieder aus einem offenen Brief an die Community, den Sie ungek?rzt auf Seite 2 dieses Artikels finden.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen