Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Daikatana

Abwechslung pur

Die Akropolis ist nicht nur Dekoration, sondern steckt voller Monster. Die Akropolis ist nicht nur Dekoration, sondern steckt voller Monster.

Obwohl das Programm die inzwischen angestaubte Quake 2-Engine nutzt, ist es grafisch noch zeitgemäß. Nur der stellenweise verschwenderische Umgang mit Farbeffekten lässt die Levels manchmal arg künstlich aussehen. Meist marschieren Sie auf linearen Pfaden und können sich kaum verlaufen, nur an wenigen Stellen - etwa in dem mittelalterlichen Dorf - geht es komplexer zu. Abwechslung ist dabei Trumpf: Ständig werden Sie in andere Umgebungen geschickt, sind in prächtigen Tempeln unterwegs, fahren dann gewaltige Aufzugsschächte empor, krabbeln durch Lüftungsrohre oder erklimmen Burgtreppen. Ähnlich wie in Half-Life sind die Levels in Abschnitte unterteilt, die während des Spielens fast unmerklich nachgeladen werden.

Virtuelle Freunde

Die KI-Begleiter kämpfen mit - leider nicht immer sonderlich schlau. Die KI-Begleiter kämpfen mit - leider nicht immer sonderlich schlau.

Einen Großteil des Spiels verbringen Sie in Gesellschaft von zwei computergesteuerten Kameraden. An Ihrer Seite kämpfen der Haudrauf Superfly Johnson und das Nippon-Mädel Mikiko Ebihara. Beide agieren weitgehend selbstständig; sie bekämpfen Gegner und schnappen sich Munition oder Rüstung automatisch. Zusätzlich können Sie den KI-Kollegen einfache Befehle wie »folge mir«, »nimm das auf« oder »bleib stehen« erteilen. Letzteres ist öfters nötig - denn die beiden können sterben, und das bedeutet »Game over«. In größeren Schlachten sollten Sie die zwei deshalb an sicherer Stelle deponieren, den Weg freiräumen, zurückeilen und erst dann gemeinsam den Level beenden.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.