Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Deadpool 2 - Filmkritik: Ein Clown, der uns zum Weinen bringt

Fazit der Redaktion

Michael Herold
@michiherold

Ich wünschte, Deadpool wäre mein bester Freund. Dann würde er mich nicht nur vor meinen zahlreichen Erzfeinden beschützen, sondern mich auch noch mit haufenweise ferkeligen Witzen zum Lachen bringen. Letzteres macht er immerhin schon in Deadpool 2.

Wenn Ryan Reynolds über seine eigene Filmvergangenheit Scherze macht (wartet unbedingt die Post-Credit-Szenen ab), mit seinem Hintern voran in Cables Gesicht landet oder einfach nur im Rollstuhl von Charles E. Xavier durch die X-Men-Villa rollt, dann lache nicht nur ich, sondern der gesamte Kinosaal laut auf.

Aber anders als im Vorgänger empfinde ich diesmal auch sehr viel Respekt für Deadpool, wann immer er sich von seiner ernsthaften Heldenseite zeigt und für seine Freunde kämpft. Das geht soweit, dass ich mir im Finale des Films sogar die Tränen aus den Augen wischen musste. Das ist umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass Deadpool in seinem ersten Solofilm vor allem ein Witzbold ist, nun aber sehr viel mehr Seiten von sich zeigt.

Außerdem hat Deadpool 2 mich nicht eine Sekunde lang gelangweilt. Auch wenn die Action noch ein wenig bombastischer hätte sein dürfen, da mit David Leitch immerhin ein erfahrener Stunt-Koordinator hinter der Kamera saß, bin ich dennoch mehr als zufrieden mit dem Film. Und eines steht für mich fest: Iron Man und Captain America sind Luschen! Mit Deadpool im Team hätten sie in Infinity War viel weniger Probleme mit Thanos gehabt!

2 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.