Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Die besten Gratis-Tools von Microsoft - Windows Tuning leicht gemacht

AutoRuns

Viele Programme haben die lästige Angewohnheit bei der Installation kleine Helfer-Tools im Autostart von Windows unterzubringen. Diese verlangsamen nicht nur den Start von Windows sondern können nach dem Motto "Kleinvieh macht auch Mist" auch während dem normalen Betrieb die Leistung des ganzen Systems beeinträchtigen. Daher empfiehlt es sich, die Autostarts regelmäßig auszumisten . Windows selbst bietet von Haus aus aber leider keine übersichtliche Möglichkeit an, alle für den Autostart festgelegten Programme anzuzeigen. Hilfe gibt es in Form des Gratis-Tools AutoRuns. Es zeigt alle automatisch gestarteten Programme an, egal wo der Autostart-Eintrag versteckt ist. Gleichzeitig gibt AutoRuns den vollständige Dateipfad zu allen Einträgen an und blendet auf Wunsch alle von Microsoft signierten Einträge aus. Auf diese Weise lassen sich auch unliebsame Gäste wie Viren und Trojaner aufspüren.

» AutoRuns herunterladen

ProcessExplorer

Ebenso wie AutoRuns liefert ProcessExplorer eine Funktion, die man eigentlich schon vorher gerne in Windows gesehen hätte. Das Gratis-Tool bietet eine detaillierte Ansicht des im Windows-Standard doch eher uninformativen TaskManagers. Der ProcessExplorer ist um einiges aussagefreudiger. Er kann beispielsweise genau anzeigen, welches Programm zu welchem Prozess gehört, auf welche Dateien die Programme gerade zugreifen, wie die Systemleistung beeinträchtigt und an welchem Ort sich die ausgeführte .EXE-Datei befindet. Im Verbund mit Autoruns kann ProcessExplorer also eine große Hilfe sein, wenn es darum geht Problemen auf den Grund zu gehen und Malware zu identifizieren.

» Download: ProcessExplorer

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen