Doom Eternal bekommt überraschend neuen Singleplayer-Inhalt, doch das hat Folgen

id Software hat bekannt gegeben, dass sich Einzelspieler auf neue Inhalte für Doom Eternal freuen dürfen. Dafür gibt es aber schlechte Neuigkeiten zum geplanten Invasion-Modus.

von Sören Diedrich,
02.07.2021 20:18 Uhr

id Software hat sich dazu entschlossen, die Zukunft von Doom Eternal anders zu gestalten. id Software hat sich dazu entschlossen, die Zukunft von Doom Eternal anders zu gestalten.

In einem offenen Brief an die Fans haben sich die Entwickler von id Software zur Zukunft von Doom Eternal geäußert. Denn die anhaltende Pandemie hat auch die Pläne für den Shooter etwas durcheinandergewirbelt.

Die schlechte Nachricht direkt zu Beginn: Der von vielen Spielern mit Spannung erwartete Invasion-Modus wird vorerst nicht erscheinen. Da man die Fans jedoch nicht leer ausgehen lassen möchte, hat man sich etwas anderes einfallen lassen.

Den Brief von id Software an die Community könnt ihr hier im Wortlaut nachlesen:

Link zum Twitter-Inhalt

Neuer Singleplayer-Inhalt als Ersatz geplant

Bereits seit dem Release von Doom Eternal fieberten Fans dem Invasion-Modus entgegen. Dahinter verbirgt sich nämlich kein klassischer Mehrspielerteil wie etwa Deathmatch. Vielmehr hättet ihr in die Haut eines Dämonen schlüpfen und sozusagen in die Kampagne eines anderen Spielers eindringen können.

Dadurch wäre der Story-Durchlauf für den Doom Slayer um einiges schwieriger geworden. Leider wird nun daraus in absehbarer Zukunft nichts mehr. Denn die Arbeiten an diesem Modus gestalteten sich sehr aufwendig, und die Corona-Pandemie verlangsamte den Fortschritt dann noch zusätzlich.

Außerdem stießen die beiden Story-DLCs »The Ancient Gods« Part 1 und 2 auf eine sehr positive Resonanz. Auch wir waren mehr als nur angetan von dem höllisch guten Story-Abschluss:

Doom Eternals DLC-Finale ist buchstäblich der Hammer   67     9

Mehr zum Thema

Doom Eternals DLC-Finale ist buchstäblich der Hammer

Daher krempelt man nun die Pläne um und hat sich dazu entschieden, den Fokus weiterhin auf dem Singleplayer zu halten. Als Ersatz für den Invasion-Mode wird es demnach den sogenannten Horde-Modus geben.

Auch Mehrspieler gehen nicht leer aus

Ganz verzichten müssen Fans zünftiger Multiplayer-Matches aber nicht auf neue Inhalte. Denn auch der Battlemode soll eine Überarbeitung erfahren und unter anderem eine wettbewerbsorientiertere, rangbasierte Struktur erhalten. Außerdem wird es eine brandneue Map geben, zu der man sich noch nicht weiter äußerte.

Erste Infos zum überarbeiteten Battlemode und der neuen Map wird es aber schon bald geben - nämlich auf der QuakeCon im August. Weitere Infos zu der Veranstaltung findet ihr in unserer stets aktuellen Messe- und Eventübersicht für 2021. Und wer wissen will, wie Doom Eternal mit maximaler Detailstufe und aktiviertem Raytracing aussieht, ist nach dem Schauen dieses Videos schlauer.

zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.