Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Door Kickers 2 macht alle glücklich, die das alte Rainbow Six vermissen

Door Kickers 2 ist überhaupt kein Shooter. Trotzdem fühlt es sich für Fans der früheren SWAT-, Rainbow-Six- oder Ghost-Recon-Spiele wie ein Comeback an.

von Philipp Elsner,
27.04.2021 10:04 Uhr

Door Kickers 2 Door Kickers 2

Genre: Echtzeit-Taktik | Entwickler: Killhouse Games | Early Access: Seit November 2020

Die Tür kracht aus dem Rahmen, die Blendgranate fliegt rein. Weil wir den Raum zuvor mit einer Spähkamera sondiert haben, wissen wir über die Position der Geisel und der beiden Terroristen im Raum Bescheid. Drei Soldaten gehen rein und überwältigen blitzschnell die betäubten Gegner.

Durch die Tür gegenüber stürmt plötzlich ein Mann mit Sprengstoffgürtel, dann ein lauter Knall. Er geht zu Boden, keine Detonation. Zum Glück hatten wir draußen den Sniper richtig positioniert. Geisel sicher, drei von drei Sternen für diesen Einsatz. Willkommen bei Door Kickers 2!

Worum geht's hier?

In Door Kickers 2 übernehmt ihr die Kontrolle über ein Team von bis zu zehn Special-Forces-Soldaten und stürzt euch in verschiedene Anti-Terror-Szenarien. Dabei steuert ihr die Einheiten aus der Vogelperspektive und könnt die Echtzeitgefechte jederzeit pausieren, um neue Befehle zu geben: Hier die Ecke sichern, dann Munition überprüfen, dort eine Granate über den Zaun werfen und anschließend Stellung halten.

Link zum Gfycat-Inhalt

Wie weit ihr voraus plant, bleibt dabei komplett euch überlassen: Knallharte Taktik-Spezialisten berechnen alle Eventualitäten mit ein und absolvieren ein Level quasi »in einem Zug« mit einem großen Masterplan. Andere halten nach jedem Schuss und jedem Schritt an und überprüfen die Lage. So kann sich mangels Schwierigkeitsgrad trotzdem jeder seine Einsätze leichter oder härter machen - ein Kinderspiel ist Door Kickers 2 aber nie.

Denn die Feinde bereiten Hinterhalte vor, verlegen Sprengfallen oder feuern Raketen in unsere Truppe. Und in all dem Chaos sollten wir natürlich zivile Verluste tunlichst vermeiden, was zum Beispiel in einer Mission auf einem belebten Marktplatz schnell zum Knobelspiel wird.

Was uns daran so gut gefällt

Door Kickers 2 bekommt dabei eine fast perfekte Mischung zwischen Zugänglichkeit und taktischer Tiefe hin. Die Steuerung ist derart simpel und intuitiv, dass man sie auf lediglich zwei Maustasten reduzieren kann, die Möglichkeiten sind dafür aber schier endlos.

Das fängt schon bei der Planung an: Legen wir lieber die volle Schutzausrüstung an, laufen dann aber langsamer? Ist für unseren Einsatz die MP5 mit Rotpunktvisier oder ein M16 mit Vollmantelgeschossen die bessere Wahl? Packen wir Blendgranaten ein oder doch lieber Sprengladungen um Wände zu durchbrechen? Ähnlich wie in Rainbow Six: Siege, können wir nämlich Feinde überraschen, indem wir statt durch die Haustür einfach durch die Außenwand eindringen. Überraschung!

Link zum Gfycat-Inhalt

Aber laut sein und alles in die Luft jagen ist nicht immer der Schlüssel zum Erfolg: Viele Missionen lassen sich besser lösen, wenn wir diskret vorgehen. Dazu versetzen wir unsere Schützen in den Stealth-Modus, damit sie erspähte Gegner nicht automatisch aufs Korn nehmen, sondern auf den Befehl warten. Und statt Türen aufzubrechen, knacken wir heimlich das Schloss.

Jeder unserer Spezialisten steigt durch solche erfolgreiche Aktionen im Level auf und verbessert zum Beispiel seine Zielgenauigkeit oder lernt besser mit Sprengstoff umzugehen. Obwohl es (aktuell noch) keinerlei Story gibt, wächst uns so die Gruppe nach und nach doch etwas ans Herz.

Was uns bisher noch nicht gefällt

Als Early-Access-Spiel hat Door Kickers 2 noch so seine Ecken und Kanten. So hängt sich gelegentlich die KI einfach auf und starrt in die Gegend, statt ihre Befehle auszuführen - absolut verhängnisvoll in einem halbwegs realistischen Taktik-Spiel, wo uns bereits wenige Treffer den Garaus machen.

Sichern Wichtigste Grundregel: Unser Team muss sich stets gegenseitig decken.

Leveln Nach erfolgreichen Einsätzen investieren wir in neue Waffen.

Planen Nur mit der richtigen Strategie kann ein Einsatz gelingen.

Ein weiterer Kritikpunkt ist der Umfang: Obwohl mit jedem Update einige neue Einsätze dazukommen, kann man alle aktuell vorhandenen Missionen nach etwas Übung in rund 10 Stunden locker durchspielen. Danach lassen sich zwar über den Zufallsgenerator neue Maps erstellen, die sind aber natürlich bei weitem nicht so ausgereift, wie handgemachte Einsätze.

Außerdem fehlen schlicht noch viele der versprochenen Features: Einsätze bei Dunkelheit samt Nachtsichtgeräten, verschiedene Truppentypen (aktuell sind nur US Army Rangers spielbar) oder Drohnenaufklärung existieren bislang nur auf dem Papier.

Für wen es sich jetzt lohnt

Bis März 2022 soll Door Kickers 2 laut Entwicklungsfahrplan fertiggestellt sein, was angesichts des kleinen Indie-Teams eine durchaus sportliche Prognose ist. Doch trotz allem ist es jetzt schon ein absoluter Geheimtipp für alle Fans moderner Militär-Szenarien und für jeden, dem das »Ich-liebe-es-wenn-ein-Plan-funktioniert-Gefühl« der alten Rainbow-Six-Spiele fehlt. Dank Koop-Modus übrigens auch gemeinsam mit Freunden ein großer Spaß!

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.