EA Quartalsbericht - Zu erfolgreich: FIFA verzerrt EAs Downloadquote

Fast 80 Prozent aller verkauften PC-Spiele sind reine Download-Titel. Über alle Systeme hinweg rutscht diese Quote auf unter 30 Prozent und damit Industrie-Durchschnitt. Der Grund: FIFA ist zu erfolgreich auf dem Retailmarkt und drückt die Quote.

von Manuel Fritsch,
02.11.2016 16:48 Uhr

Fast 80 Prozent aller verkauften PC-Spiele bei EA sind digitale Downloads. Auf alle Systeme gerechnet sorgt vor allem FIFA dafür, dass die Quote unter 25% liegt.Fast 80 Prozent aller verkauften PC-Spiele bei EA sind digitale Downloads. Auf alle Systeme gerechnet sorgt vor allem FIFA dafür, dass die Quote unter 25% liegt.

EA hat im Rahmen des offiziellen Finanzberichts zum zweiten Quartal neben Neuheiten zum Stand der Planung von Jade Raymonds Actionspiel auch interessante Einblicke in den aktuellen PC- und Konsolenmarkt geliefert.

Eine Frage nach dem Verhältnis zwischen verkauften Retail-Versionen gegenüber Downloads, beantwortete Blake J. Jorgensen von EA damit, dass im Fiskaljahr 2016 insgesamt 24 % aller verkauften Titel reine Downloads gewesen sind. Man läge damit »ein bis zwei Prozentpunkte« hinter den Mitbewerbern, aber Grund dafür sei der unglaublich große Erfolg der FIFA-Spiele - die sich vor allem auch in Ländern extrem gut verkaufen, in denen durch mangelnde Infrastrukur bei den Internetgeschwindigkeiten Game-Downloads von vollen Spielen nicht Hoch im Kurs stehen würden. Ob damit auch Deutschland gemeint ist, wird aus dem Telefonmeeting nicht klar.

Mehr zum Thema: FIFA 17 - Verkaufserfolg in Deutschland: Rekordmeldung und Auszeichnungen

Würde man nur den PC-Markt betrachten, drehen sich diese Zahlen dagegen komplett um. »75 bis 80 Prozent all unserer verkauften PC-Spiele sind Full-Game-Downloads.«. Man rechnet bei EA intern damit, dass die Quote über alle Systeme bis zum Ende des Kalenderjahres auf ca. 29 Prozent liegen.

"75% to 80% of all PC games are full-game downloads. That pulls the numbers up. We think the industry is going be probably by calendar year end around 30%. And our internal estimates are around 29% for ourselves, once again, slight lag with the industry."


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen