Elder Scrolls 4: Oblivion - mit der Stimme von Jean-Luc Picard

von GameStar Redaktion,
01.10.2005 16:01 Uhr

Bethesda Softworks lässt es sich allem Anschein nach einiges kosten, um in ihrem Rollenspiel Elder Scrolls 4: Oblivion für eine fesselnde Atmosphäre zu sorgen. In einer offiziellen Pressemeldung gaben die Entwickler jetzt das Ensemble der just engagierten Synchronsprecher bekannt, die im fertigen Spiel zu hören sind - zumindest in der US-Fassung. Die Rolle des Imperators übernimmt niemand geringeres als Shakespear-Darsteller Patrick Stewart, den viele auch als Jean-Luc Picard aus "Star Trek" oder Professor X aus "X-Men" kennen. Den Sohn des Imperators leiht Sean Bean seine unverkennbare Stimme. Bean wurde nicht zuletzt durch seine Verkörperung von Boromir in der "Herr der Ringe"-Trilogie bekannt. Der dritte Mann im Bunde ist Terence Stamp ("Star Wars: Epsiode 1"), der für seine sehr beruhigende und gleichzeitig markante Stimme bekannt ist.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen