eSport - weltweit auf Erfolgskurs

von Daniel Matschijewsky,
18.05.2007 12:26 Uhr

Der eSport ist weltweit auf dem Vormarsch. Das hat die Online-Plattform eDuel.net in einer Presse-Mitteilung veröffentlicht. So haben sich in Deutschland mittlerweile 4,5 Millionen eSportler zu einer stetig wachsenden Community zusammengeschlossen.

Weltweit haben Computerspiele bereits die Musikindustrie in Sachen Umsatz geschlagen. Vor ihnen befindet sich nur noch die Filmbranche. Zudem haben laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Datamonitor in den USA 35 Prozent der Amerikaner angegeben, dass Computerspielen ihre liebste Freizeitbeschäftigung sei. Erst mit 18 und 15 Prozent folgen Fernsehen sowie das Surfen im Internet.

In Westeuropa wurden im Jahr 2004 übrigens 2,1 Milliarden Euro mit Computerspielen umgesetzt, 2006 waren es bereits 4,9 Milliarden.

Doch was hat das alles mit eSport zu tun? Wo Spiele im Allgemeinen immer mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken, genießt auch der eSport mehr Beachtung. So zählt eDuel.net, die weltweit einzige Webseite mit Echtgeld-Duellen für eSport, seit ihrem Start im August 2006 über 5.000 registrierte Nutzer. Zum Jahresende rechnen die Betreiber mit 30.000 Teilnehmern.

Glaubt man den Marktforschern, wird der weltweiten Computerbranche und dem dazugehörigen eSport bis 2010 ein Wachstum von 50 Prozent zuteil. Warten wir's ab.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.