Fallout 4 - Hunde-Simulator: Mod macht Dogmeat spielbar

Eine neue Modifikation für Fallout 4 macht aus dem Endzeit-Rollenspiel eine Art Endzeit-Hunde-Simulator: Statt eines menschlichen Protagonisten wird Dogmeat oder ein anderer Hund aus dem Spiel gesteuert.

von Tobias Ritter,
21.03.2016 15:33 Uhr

Be The Dog – Playable Dogs lautet der vielsagende Titel einer neuen Modifikation für Fallout 4. Wie der Titel bereits verrät, lässt die Fallout-Mod Spieler in die Rolle von Dogmeat oder anderen Hunden schlüpfen und die Geschichte des Endzeit-Rollenspiels durchspielen.

Als Hund stehen dabei zwei Beißangriffe und zwei Power-Attacken (ein Sprung-Biss und ein Lauf-Sprung-Biss) zur Verfügung. Außerdem kann jegliche im Spiel auffindbare Hunde-Ausrüstung angelegt werden. Weiterhin zum Einsatz kommt natürlich der Pip-Boy. Und Dogmeat lässt sich ebenfalls noch als Begleiter anheuern.

Allerdings gibt es auch noch einige Probleme. So lässt sich der Pip-Boy nicht in der First-Person-Perspektive anzeigen. Und der Spieler muss kurz in einen menschlichen Charakter schlüpfen, bevor die Intro-Sequenz endet oder ein Spielstand außerhalb von Vault 111 abgespeichert werden soll - andernfalls kommt es zu Spielabstürzen.

Weitere Details zur Hunde-Simulation für Fallout 4 und eine Download-Möglichkeit finden sich bei der Mod-Datenbank NexusMods.

GameStar TV: Rückblick & Ausblick auf Fallout 4 - Folge 20/2016 PLUS 25:20 GameStar TV: Rückblick & Ausblick auf Fallout 4 - Folge 20/2016

Fallout 4 - Screenshots der PC-Version ansehen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen