In FIFA 20 heißt Juventus Turin "Piemonte Calcio", Namensrechte gehen an PES

Juventus Turin und Pro Evolution Soccer 2020 haben einen Exklusiv-Deal unterschrieben - mit drastischen Folgen für FIFA 20. EA darf in der kommenden Fußballsim weder den Namen noch das Logo von Juve verwenden.

von Michael Herold,
17.07.2019 11:09 Uhr

Mit originalen Trikots, Logos und unter ihrem tatsächlichen Teamnamen werden wir die Stars von Juventus Turin nur in PES 2020 und nicht in FIFA 20 zu sehen bekommen.Mit originalen Trikots, Logos und unter ihrem tatsächlichen Teamnamen werden wir die Stars von Juventus Turin nur in PES 2020 und nicht in FIFA 20 zu sehen bekommen.

Pro Evolution Soccer hat im ewigen Wettstreit mit FIFA einen weiteren wichtigen Sieg errungen: Nachdem Konami vor Kurzem bereits eine Partnerschaft mit dem FC Bayern München bekannt gegeben hat, unterschrieb nun auch Juventus Turin einen Exklusivdeal mit den Entwicklern von Pro Evo 2020.

Was bedeutet der Juve-Exklusivdeal? Dadurch landen alle Lizenzen und Namensrechte des italienischen Rekordmeisters rund um Cristiano Ronaldo bei Pro Evo 2020 (oder eFootball PES 2020 wie es neuerdings heißt). Und das hat auch für die Konkurrenz von EA drastische Auswirkungen.

Juventus Turin heißt in FIFA 20 nicht Juventus Turin, sondern "Piemonte Calcio". Falls ihr euch mit dem italienischen Fußball nicht so auskennt: Das ist in etwa so als würde der deutsche Rekordmeister FC Bayern München einen Namen wie 1. FC Bavaria erhalten. Die Bürde der generischen Vereinsnamen, unter der PES seit jeher leidet, weil alle großen Namensrechte normalerweise bei EA landen, schiebt Konami nun zumindest bei diesem Verein von sich.

Was bedeutet das für Juventus Turin in FIFA 20?

EA Sports hat bereits einen offizielle Meldung inklusive kurzem FAQ veröffentlicht, in dem sie erklären, wie es mit Juve weitergeht. Hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Juventus Turin heißt in FIFA 20 "Piemonte Calcio".
  • Alle Spieler von Juve (wie Cristiano Ronaldo oder Sami Khedira) behalten in FIFA 20 trotzdem ihre originalen Namen und ihr Aussehen, es wird keine generischen Spielernamen wie "Christian Ronaldi" geben.
  • Neben dem alternativen Namen erhält Piemonte Calcio ein alternatives Trikot sowie ein neues Logo, weil nur PES die Originale davon verwenden darf.
  • All diese Änderungen gelten für alle Modi in FIFA 20, wie zum Beispiel Anstoß, Karriere, Volta Football und auch Ultimate Team.
  • Im Sammelkartenmodus Utlimate Team bleibt die Team-Chemie der Spieler unbeeinflusst. Piemonte-Calcio-Karten passen also zu allen anderen Spielern der Serie A.
  • Im Karrieremodus könnt ihr ebenfalls ganz normal eine Karriere mit Piemonte Calcio und den echten Spielern starten, ihr müsst einfach nur mit dem anderen Namen und den alternativen Trikots und Logos leben.

FIFA 19 bleibt von den Änderungen verschont. Obwohl die Partnerschaft von EA Sports und Juventus Turin am 30. Juni offiziell beendet wurde, verändert sich bei allen älteren Ausgaben der FIFA-Reihe nichts. Letztes Jahr waren mit Cristiano Ronaldo und Paulo Dybala noch zwei Juve-Spieler als Coverstars auf FIFA 19 zu sehen, doch in FIFA 20 verliert EA nun diesen wichtigen Werbepartner.

Die Partnerschaft mit dem FC Bayern München sorgte übrigens dafür, dass zumindest laut Konami die Allianz Arena exklusiv in PES 2020 enthalten sein wird. EA Sports muss offensichtlich auf das Stadion verzichten.

FIFA 20 trifft FIFA Street: Erster Trailer stellt Volta Football vor 1:34 FIFA 20 trifft FIFA Street: Erster Trailer stellt Volta Football vor


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen